BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1922 -- 13. August 1922
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1922
August 1922

Sonntag, den 13. August 1922


2. Mose 16,31-36; Offenbarung 2,17. Das Manna

Als die Kinder Israel die Wüstenreise hinter sich hatten, da blieb in einem goldenen Kruge genau das Maß von dem kostbaren Manna, das in der Wüste die Tagesnahrung gewesen, aufbewahrt vor dem Thron des Herrn im Heiligtum. (Hebr. 9,4.) - So ist der einst herabgekommene Menschensohn, unser kostbarer Heiland, als der Auferstandene in einem Leibe der Herrlichkeit zum Himmel erhöht und lebt vor dem Angesicht Gottes nun allezeit. Ihn, der hier die geistliche Speise unserer Seele war, werden wir bald droben schauen:

Dort wird Ihn mein Auge sehen,
Dessen Lieb’ mich hier erquickt,
Dessen Treue mich geleitet,
Dessen Gnad’ mich reich beglückt.

Und auch das kostbare, geschriebene Wort Gottes, das hier unsere Seele täglich ernährte, wird uns droben ewiglich teuer bleiben: „In Ewigkeit, Herr, steht Dein Wort fest in den Himmeln!“ „Das Wort des Herrn bleibt in Ewigkeit, dies aber ist das Wort, welches euch verkündigt worden ist.“ (1. Petr. 1,25.) - Welche hohe Verheißung: „Dem, der überwindet, dem werde Ich von dem verborgenen Manna geben; und Ich werde ihm einen weißen Stein geben und auf den Stein einen neuen Namen geschrieben, welchen niemand kennt, als nur, der ihn empfängt!“ Zum Teil erfüllt sich dem, der in Wahrheit ein Überwinder ist, diese kostbare Zusage hier schon. Nur wer Welt und Sünde und Eigenleben in der Kraft des Herrn überwindet, wird Freude an Gottes Wort, Freude am Herrn Jesus, wahre Gemeinschaft mit Ihm schmecken!

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 26.06.2019 19:10 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)