BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1922 -- 11. Mai 1922
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1922
Mai 1922

Donnerstag, den 11. Mai 1922


4. Mose 10,3

Nicht nur die Gläubigen sollen regelmäßig zusammenkommen vor dem Angesicht des Herrn. Der Schall der Evangeliumsposaunen soll auch hinausdringen zu denen, die „draußen“ sind - die Gottes Heil noch nicht kennen und auf dem Weg ins Verderben sind. Gottes Volk muß heilige Anziehungskraft, wirklichen Rettersinn haben. Nur indem es andere aus dem Verderben rettet, bleibt es selbst vor Verderben bewahrt. Der Herr sagt Seinen Jüngern: „Ich will euch zu Menschenfischern machen!“ Gilt das nicht dir? - Viele Gemeinschaften meinen, nur mit einem von auswärts herbeigerufenen Evangelisten besondere Evangelisationsversammlungen veranstalten zu können. Es wird zu wenig beherzigt, daß jedes wahrhaft freie und freudige Kind Gottes eine lockende Einladung zu Jesus ist, daß jeder lebendige Christ auch berufener Missionar ist in seinem Teil und auf seine Weise! - Wir haben in jeder unserer Zusammenkünfte auch Ungerettete unter uns: und wenn der Heilige Geist regiert und leitet, wird Er uns ein liebevolles, kraftvolles Wort für sie geben, und wir werden immer wieder die Freude haben, daß neue Seelen dem Herrn gewonnen und hinzu gefügt werden! (Jes. 52,7; 66,19-21; Röm. 10,14-18.)

Allerdings ist es nötig, daß das praktische Leben der Kinder Gottes als ein geheiligtes, unanstößiges hinter ihrem Zeugnis stehe und daß „die Posaune einen klaren Ton gebe“ - daß die Botschaft von Sünde und Gnade den Unbekehrten deutlich und liebevoll in der Kraft des Geistes Gottes nahe gebracht werde! Denn „wenn man den Tönen keinen Unterschied gibt, wie soll man erkennen, was gepfiffen und geharft wird? Und wenn die Posaune einen undeutlichen Ton gibt, wer wird sich zum Kampfe rüsten? Also auch ihr, wenn ihr durch die Sprache nicht eine verständliche Rede gebet, wie wird man wissen, was geredet wird? Denn ihr werdet in den Wind reden!“ - Ja, Herr, wir wollen Dir ganz hingegeben sein, damit Du uns mit Deiner Retterliebe füllen und uns zu kraftvollen Verkündigern Deiner herrlichen Heilsbotschaft machen kannst! (1. Thess. 1,6-10.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 26.06.2019 19:01 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)