BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1921 -- 13. August 1921
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1921
August 1921

Sonnabend, den 13. August 1921


Habakuk 2,4a

Hier beginnt nun die eigentliche Antwort Gottes auf des Propheten Klage. Unmittelbar an dieselbe (Kap. 1,12-17) anknüpfend, bestätigt Gott den aufgeblasenen und durchaus unaufrichtigen Charakter des Chaldäers: „Siehe, aufgeblasen - nicht aufrichtig ist in ihm seine Seele.“ Gott kennt das sündige Menschenherz bis auf den Grund. Hochmut und Unwahrhaftigkeit sind ja ganz allgemein die hervorstechenden Charakterzüge des von Gott gelösten Menschen. Wer sich selbst schon im göttlichen Licht erkannt hat, wird das ohne weiteres zugeben. Für jeden Gläubigen ist es von Bedeutung, aus Gottes Wort klar das Wesen des natürlichen sündigen Menschen zu erkennen und sich demgemäß vor seiner eigenen alten Natur zu hüten! (Ps. 18,23; Röm. 6,1-14; Gal. 2,19-21; 5,16.) Dann wird man demütig sein und zugleich auch einen klaren Blick für den Charakter anderer bekommen. „Arglistig ist das Herz, mehr als alles, und verderbt ist es - wer mag es erkennen? - Ich, der Herr, erforsche das Herz und prüfe die Nieren, und zwar, um einem jeden zu geben nach seinen Wegen, nach der Frucht seiner Handlungen.“ (Jer. 17,10; vgl. Matth. 15,19.20.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 24.06.2019 16:32 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)