BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1919 -- 26. Juni 1919
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1919
Juni 1919

Donnerstag, den 26. Juni 1919


4. Mose 3,5-10

Hier haben wir die Einstellung der Leviten in ihren Dienst. Unter allen Stämmen hatten sie sich - gelegentlich der Verkündigung Israels durch das goldene Kalb - durch ihr entschiedenes Auftreten und Eifern für die Ehre des Herrn ausgezeichnet. (Lies 2. Mose 32, bes. V. 26.29!) Hierin liegt unstreitig der Grund, weshalb Jehova sie vor allen anderen zum Dienst am Heiligtum erwählte und bestimmte. - Die Leviten werden dem Hohenpriester Aaron unmittelbar unterstellt, um unter seiner Leitung alles zu besorgen, was es für ihn und für die ganze Gemeinde am Zelte der Zusammenkunft zu tun gab. Der ganze mehr äußerliche Dienst an der Stiftshütte, die Überwachung und Reinigung aller zu ihr gehörigen Geräte - alles das wurde den Leviten aufgetragen und anvertraut.

Während wir heute nach Gottes Wort alle Glaubenden als Priester Gottes ansehen dürfen, sind in den Leviten diejenigen Gläubigen dargestellt, welche in besonderer Weise zum Dienst am Hause Gottes und zur Hilfe der „Priester“, d. h. der Kinder Gottes berufen sind. Wer also glaubt, von Gott in den geistlichen Dienst berufen zu sein als Knecht oder Magd des Herrn, der möge sich auch aus unserem Abschnitt klar machen, daß es nicht gilt, über die Mitgläubigen zu herrschen, sondern ihnen in Demut zu dienen, also nicht, sich über sie, sondern unter sie zu stellen in Niedriggesinntheit und Liebe! Nur in solcher Gesinnung kann der Dienst am Heiligtum (die Gläubigen sind „der Tempel des lebendigen Gottes“), der Dienst unter den Kindern Gottes nach Gottes Sinn und zum Segen aller Beteiligten ausgeübt werden! Wir sehen, wie die Apostel dies verstanden. (Lies 1. Kor. 2,1-5; 10,15; 2. Kor. 1,24; 4,5; 5,14; 6,3-10; 1. Thess. 2,1-12; 1. Petr. 5,1-4.) - Wie die Leviten vor dem Hohenpriester Aaron und in unmittelbare Abhängigkeit von ihm gestellt wurden, und ihren Dienst unter seinen Augen und seiner Leitung verrichteten, ja, ihm ganz zu eigen gegeben waren, so ist es für alle, die im geistlichen Dienste tätig sein wollen, vor allem wichtig, daß sie ihre Abhängigkeit vom Herrn Jesu fühlen und verwirklichen - daß sie sich Ihm ganz hingeben - mit ihrem Herzen und Willen, ja, mit allem, was sie sind und haben, Ihm freudig zur Verfügung stehen! Nur dann können sie ein Segen für ihre Mitgläubigen sein und für alle Menschen, mit denen sie in Berührung kommen!

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 26.01.2019 20:35 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)