BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1919 -- 30. Januar 1919
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1919
Januar 1919

Donnerstag, den 30. Januar 1919


Amos 9,11

Der Schlußabschnitt unseres Propheten versetzt uns vollständig in die heute noch zukünftige herrliche Segenszeit des Tausendjährigen Reiches Jesu Christi auf Erden. In diesem Reiche wird der in der großen Drangsal gedemütigte und geheiligte Überrest des Volkes Israel als das Volk des Herrn an die Spitze der gleichfalls geläuterten und gereinigten Nationen gestellt werden! Von dieser glückseligen Zeit reden alle Propheten. - Das königliche Haus, d. h. die Familie Davids, ist seit der Wegführung der Juden nach Babel zu einer armen, elenden „Hütte“ geworden. Wir wissen ja auch, in welcher Armut und Niedrigkeit Jesus geboren wurde - Er, der verheißene „Sproß aus Davids Stamm“! Aber gerade durch Ihn will Gott in der Zukunft das Haus und den Thron Davids in nie dagewesener Herrlichkeit und Macht aufrichten. Er, der einst in Niedrigkeit kam und von Seinem eigenen Volke verworfen und gekreuzigt wurde, wird dann in Macht vom Himmel her erscheinen. Die in der Drangsalszeit bekehrten Juden werden Ihm bußfertig und jubelnd huldigen, und Er wird die Herrschaft über Israel und die ganze Erde in Seine Hand nehmen. In Ihm und durch Ihn wird also in der Zukunft das Haus und Königreich Davids zu ungeahnter, ja, göttlicher Höhe und Herrlichkeit erhoben. (Vgl. Luk. 1,32.33; Jes. 9,6.7; Jer. 23,6-8.) Der „Risse“ und „Trümmer“, welche durch die Sünde und Abtrünnigkeit früherer Könige und des Volkes entstanden waren, wird dann nicht mehr gedacht werden, denn „alles in Seinem (Christi) Tempel spricht: Herrlichkeit!“ (Ps. 29,10; vgl. auch die Anführung und Anwendung unserer Stelle in Apg. 15,13-21.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 26.01.2019 20:08 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)