BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1918 -- 5. Dezember 1918
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1918
Dezember 1918

Donnerstag, den 5. Dezember 1918


3. Mose 26,40-46

Dieser letzte Abschnitt ist unaussprechlich kostbar und tröstlich. Nicht mit Strafgerichten, sondern mit der endgültigen Umkehr und Segnung Israels schließen diese göttlichen Voraussagen. Nicht die Sünde, sondern die Buße und Begnadigung Israels bildet den Abschluß aller Wege Gottes mit Seinem alten Bundesvolk. Durch Christum wird es so geschehen! – Schon während der 70 jährigen Gefangenschaft Judas war es so, daß der Geist Gottes durch die Propheten die Erkenntnis und das Bekenntnis ihrer schweren Schuld bei vielen Gliedern des Volkes Israel bewirken konnte. Und wir sehen sie unter Serubbabel, Esra und Nehemia zurückkehren in ihr Land als ein geläutertes, gedemütigtes, auf Gott allein sich stützendes Volk. (Vgl. die Bücher Esra und Nehemia.) – Doch zeigt uns die Schrift, daß in einer vielleicht nahen Zukunft das, was hier geschrieben steht, in noch viel umfassenderer und herrlicherer Weise an dem zwölfstämmigen Volke Israel geschehen wird. Gott weiß, wo heute alle Glieder dieses Volkes im Völkermeer zu finden sind, und Er wird Tausende von ihnen durch die Macht Seines Geistes und Wortes erfassen und zu aufrichtiger, tiefer Buße und Reue führen. Gründlich werden sie dann ihre Sünden und die Sünden ihrer Väter einsehen und bekennen und völlig werden sie Gott recht geben in all den furchtbaren Züchtigungen und Strafgerichten, die Seine Hand über sie gebracht hat. Die zwei Stämme Juda und Benjamin werden vor allem sich zu beugen haben wegen der Verwerfung und Kreuzigung Christi, ihres Messias, den sie in südlicher Blindheit verkannt und von sich gestoßen haben! – Und was wird Gott dann tun? Wir lesen es hier in dieser alten, alten Weissagung: Er wird sie trotz ihrer großen Sünde und Verschuldung nicht verachten noch verabscheuen, sondern begnadigen, sammeln und in ihr Land zurückbringen. Er wird Seinen Bund, den Er mit ihren Vorfahren einst geschlossen, mit ihnen erneuen, um ihr Gott zu sein, der Gott Israels! Und die Sicherheit und Gewißheit dieser herrlichen Zusagen bekräftigt Er, der ewig treue Gott mit der Berufung auf Sich Selbst: „Ich bin Jehova!“ (Lies Hes. 36,16-38; Röm. 11,1.2.29.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 03.08.2018 12:27 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)