BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1918 -- 29. September 1918
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1918
September 1918

Sonntag, den 29. September 1918


Amos 3,6a

Eine andere wichtige Tatsache liegt noch vor und zeigt uns, daß Gott die Liebe ist und daß Er nicht will, daß die Menschen verloren gehen, sondern vielmehr, daß sie errettet werden sollen: Er bringt niemals das Gericht über die Einzelnen oder über ein ganzes Volk, ohne zuvor zu warnen und Gelegenheit zur Umkehr und Bergung zu geben. Ach, daß die Menschen doch auf die Warnung achten, dem Ruf zur Buße und zum Heil folgen würden! Bist du ihm gefolgt? Hast du dich erretten lassen? - Wenn in der Nacht die Feuerglocke ertönt, fährt alles erschrocken aus dem Schlafe auf. Durch Sein Wort will Gott die Menschen aus dem Sündenschlaf, aus der fleischlichen Sicherheit und Gleichgültigkeit herausreißen, daß sie noch rechtzeitig dem ewigen Verderben entrinnen und Bergung und Heil in Christo suchen und finden sollen. Wie mächtig ist die Posaune des Evangeliums geblasen worden in den Jahren vor dem Kriege und selbst bis auf den heutigen Tag! Was für klare, herrliche Evangelisationsversammlungen haben wir vielerorts im Lande haben dürfen! Und Gott sei Dank! Tausende sind bekehrt worden und haben Heil und Erlösung gefunden unter dem Kreuz von Golgatha. Gehörst du zu diesen? - Wer sich nicht am Tage des Heils zu Christo wendet, den wird ewiges Unglück erreichen, ewige Strafe treffen! „Wer an den Sohn Gottes glaubt, hat ewiges Leben! Wer aber dem Sohne nicht glaubt (oder huldigt), wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt auf ihm!“ (Joh. 3,36.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 26.01.2019 19:40 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)