BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1918 -- 4. September 1918
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1918
September 1918

Mittwoch, den 4. September 1918


3. Mose 25,25.35

Es mag nicht unnötig sein, die Kinder Gottes an dieser Stelle darauf hinzuweisen, daß sie auch ihren leiblichen Angehörigen und Verwandten gegenüber wichtige Liebespflichten haben! Sie sollen dieselben stets mit dem Herzen und der Liebe Christi ansehen und sie wenn möglich für Ihn zu gewinnen suchen. Das geschieht allerdings niemals durch Nachgiebigkeit in Fragen der Nachfolge Christi und des Gehorsams gegen Ihn, sondern im Gegenteil, gerade durch Entschiedenheit für Christum und treue Befolgung Seiner Gebote! Zu starke menschliche Verwandtenliebe ist schon vielen Gläubigen ein ernstes, ja, verhängnisvolles Hindernis in der Nachfolge Christi geworden; deshalb warnt uns unser Herr vor solcher! (Matth. 10,37.38.) – Häufig aber mag eine äußere Notlage unserer Verwandten uns die erwünschte Gelegenheit geben, ihnen gottgewollte Liebe durch die Tat zu beweisen und ihnen dadurch Christum zu bezeugen – sie für Ihn zu gewinnen! Ein Beispiel von gottgewollter Verwandtenliebe gibt uns der Apostel Paulus. Er hatte vor allem das Wohl ihrer Seelen im Auge und war bereit, sich ganz aufzuopfern, um sie für Christum und den Himmel zu retten. Und wir sehen, daß wirklich einige seiner Verwandten zu seiner Freude in Jesu Nachfolge eintraten. In keiner Weise aber ließ sich der treue Apostel und Zeuge Christi durch die Bande der Verwandtschaft irgendwie aufhalten in der Hingebung für Christum und in seinem Zeugendienste! (Lies Röm. 9,1-3; 16,7.11; 2. Kor. 5,14-16.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 03.08.2018 12:19 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)