BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1918 -- 9. Mai 1918
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1918
Mai 1918

Donnerstag, den 9. Mai 1918


Joel 1,15-20

Dem weichen, mitfühlenden und zugleich gottesfürchtigen Herzen des Propheten ist es unendlich schwer, daß er diesen Tag der Heimsuchung seines Volkes miterleben muß: „Ach, über den Tag!“ Aber noch mehr: er muß diesen Tag auffassen als ein Vorzeichen des großen Gerichtstages Gottes, der als eine Verwüstung kommen wird über das ganze Land, ja, über die ganze Völkerwelt. Ist doch jedes Gottesgericht eine Vorstufe des Endgerichts und eine eindringliche Mahnung an jenen kommenden Tag des Herrn! - An diesem Tage wird Jehova als der allmächtige Weltregent alles, was sich je und je wider Ihn erhoben hat, erniedrigen und stürzen - alles was an Verkehrtem und Bösem mit dem Strome der Zeit ungerichtet der Ewigkeit entgegengeführt wurde, endgültig in das Licht Seines Angesichts stellen und der Verdammnis anheimgeben. „Die hochmütigen Augen des Menschen werden erniedrigt und die Hoffart des Mannes wird gebeugt werden; und Jehova wird hoch erhaben sein, Er allein an jenem Tage!“ (Jes. 2,11; lies auch V. 12-22.) - In V. 16-18 wendet sich der Prophet von neuem den augenblicklichen Notständen infolge der Dürre zu. Die fröhlichen Opfermahlzeiten, welche die Juden sonst mit ihren Familien in den Vorhöfen des Tempels feierten, fielen nun gänzlich fort. (5. Mose 12,5-12.) Lag doch der Ackerbau infolge der schrecklichen Dürre gänzlich danieder und der Viehbestand des Landes war aufs äußerste gefährdet. Ja, die ganze Natur verschmachtete, denn die sengende Hitze verzehrte alles. „Zu Dir, Jehova, rufe ich!“ Das war der einzig wirksame Ausweg, welchen der Glaube in dieser Bedrängnis einschlagen konnte. Auch wir wollen uns darin üben, inmitten aller Prüfungen und Dunkelheiten täglich und stündlich unsere Seele zu unserem Gott zu erheben. Aus Arbeit, Kampf und Not heraus dürfen wir mitten am Tage immer neu kurze Gebetsseufzer zum Herrn emporsenden! Sie werden nicht unbeantwortet bleiben!

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 26.01.2019 19:21 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)