BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1918 -- 23. Februar 1918
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag?

JAHRGANG 1918
Februar 1918

Sonnabend, den 23. Februar 1918


Hosea 14,9 (Luther 14,10)

Dieser Vers bildet den Abschluß und zugleich den Schlüssel des ganzen Buches Hosea. Nur wer wahrhaft weise ist, indem er sich in aufrichtigem Glaubensgehorsam dem Herrn hingibt, der wird Sein Wort und Seine Wege verstehen. Wahre Lebensklugheit zeigt sich darin, daß man hört und tut, was Gott sagt - daß man Ihm vertraut und Ihn ehrt. (Vgl. Matth. 7,24-27; Ps. 107,43; Jer. 9,23.24.) - „Die Wege des Herrn sind richtig (oder gerade).“ Die Handlungsweise Gottes in der Regierung der Welt und in der Führung des einzelnen ist vollkommen, es ist nichts daran auszusetzen; Er handelt in völliger Liebe, Weisheit, Heiligkeit und Gerechtigkeit. (Lies 5. Mose 32,3.4.) Unser Herr Jesus hat Selbst in Seinem tiefsten Leiden, als Gott Ihn verließ und Sein Angesicht vor Ihm verbarg, gesprochen: „Du aber bist heilig!“ (Ps. 22,3.) - Die Gerechten, d. h. die, welche sich glaubend auf die Seite Gottes gestellt haben gegenüber der Welt und der Sünde und nun in Seinen Geboten wandeln, erfahren zu ihrem Heil und großen Segen immer neu, wie gut es sich wandelt in den Wegen des Herrn und wie vollkommen und gesegnet Sein Tun mit uns ist. - Diejenigen aber, die „ein böses Herz des Unglaubens haben in dem Abfallen von dem lebendigen Gott“ (Hebr. 3,12), „deren Herz immer den Irrweg will“, deren Wille sich dem Willen Gottes nicht huldigend beugt, sondern die Ihm häufig mißtrauen und Seine Führung tadeln - ihnen dienen allerdings die Wege Gottes zum Fall. Da sie „nicht gehorsam sind, stoßen sie sich an Seinem Worte“ und stürzen ins Unglück. Schuld daran trägt aber nicht Gott, sondern ihr eigenes, unbeugsames, von Gott weggewendetes Herz!

Dies wird in vollstem Maße zutreffen auf den Antichristen und auf die ungläubigen Juden der Endzeit, welche seine Auflehnung wider Christum teilen, aber auch mit ihm dem göttlichen Strafgericht anheimfallen werden. Ebensosehr gilt aber dieses ernste Wort heute jedem Herzen, das sich nicht in aufrichtigem Glaubensgehorsam dem Herrn hingeben will. - Möge sich ein jeder vor Gott klar werden, wie und wo er steht!

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 26.01.2019 18:53 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)