BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1916 -- 7. August
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- ohne erweiterte Form

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1916
August 1916

Montag, den 7. August 1916


1. Petrus 4,1-5

Was machte den Schächer am Kreuz kostbar in den Augen Gottes? Er huldigte Jesu, während alle übrigen den sterbenden Sohn Gottes verspotteten und verwarfen. In der Mitte der Gläubigen Jesum bekennen, ist nicht schwer; aber in der Mitte Seiner Feinde sich auf Jesu Seite stellen, dies ist Gnade von Gott! Wer unter lustigen Zechern und frechen Spöttern seinen Glauben versteckt. Ist nicht geschickt zum Reiche Gottes. Jesu Nachfolge bringt Kampf und Trennung von der Welt. Wenn du ruhig unter deinen alten Freunden „nach der Väter Weise“ (1. Petr. 1,18) weiter leben willst, wirst du Ehre bei Menschen haben, aber du bist kein Bekenner. Wer nicht mehr mitmacht mit der Welt, sondern ihre Gesellschaften, Gelage, Gespräche vermeidet, steht bald als ein Fremder allein. Aber Jesus will dem Herzen mehr sein als alles. Nicht der Vorsatz treu zu bekennen, sondern die Dankbarkeit für unsere Errettung und das Herz voll überströmender Liebe zum HErrm der uns zuerst geliebt gibt Kraft, auf so schwierigem Wege auszuharren!

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 26.09.2013 09:03 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.140)