BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1916 -- 30. Juni
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL – Erweiterte Form

Voriger TagNächster Tag?

JAHRGANG 1916
Juni 1916

Freitag, den 30. Juni 1916


Psalm 96,11-13

Im Zusammenhang mit dem Anbruch des Machtreiches Christi auf Erden wird die ganze Schöpfung zu Freude und Jubel aufgerufen. (Vergl. Jes. 49,13.) Die Hinwegräumung der Gesetzlosigkeit und das Gericht über alles Böse hat ja zugleich die herrliche Folge, daß der schwere Druck auf das Seufzen der Schöpfung unter der Sünde des Menschen aufhört und die ganze Kreatur eine Wiedergeburt erlebt zu nie dagewesener Lebenskraft und Lebensfreude. (Röm. 8,19-22; vergl. Jes. 11,1-10; 30,23-26; 55,12-13.) Wenn das „Er kommt!“ selbst bei Seiner öffentlichen Erscheinung zum Gericht solchen Jubel, solche Freude hervorruft – wieviel größer darf heute die Freude, das Frohlocken der wahren Gläubigen sein, wenn unser geliebter Herr uns zuruft: „Ich, Jesus. … Ich bin die Wurzel und das Geschlecht Davids, der glänzende Morgenstern. … Ja, Ich komme bald!“ (Offenb. 22,16-20.) Ehe Er öffentlich in Seiner Herrlichkeit und Macht erscheint für Israel und die ganze Erde als „die Sonne der Gerechtigkeit mit Heilung in ihren Flügeln“ (Mal. 4,2), dürfen Seine Gläubigen Ihm entgegengehen und Ihn zu ihrer Seligkeit erwarten als „den glänzenden Morgenstern“, als ihren Heiland und Bräutigam. Er kommt, um Seine Brautgemeinde, bestehend aus allen wahren Erlösten der Vergangenheit und der Jetztzeit heimzuführen in das Vaterhaus droben – zu der Stätte, die Er Selbst in Seiner erlösenden Liebe für sie bereitet hat. „Ja, Er kommt!“ Kind Gottes, laß nichts bestehen, das dich etwa hindert, freudig mit dem Geist und der ganzen Brautgemeinde zu rufen: „Amen; komm, Herr Jesu!“ (Offenb. 22,17.20.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 26.09.2013 08:25 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.140)