BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Bücher ATPsalm – 101-005 (Von Gnade und Recht will ich singen)
Diese BLZ Andacht: -- Im Original -- ERWEITERT

Vorige Andacht -- Nächste Andacht

DIE PSALMEN

101 - Von Gnade und Recht will ich singen. (Psalm 101,1-8)


PSALM 101,6

6 Meine Augen sehen nach den Treuen im Lande, daß sie bei mir wohnen; und habe gerne fromme Diener.

Des Herrn Augen sind mit Huld und Wohlgefallen gerichtet auf die Treuen. Machen wir uns klar, was Treue im Sinner der Schrift umschließt? Jesus zieht Seine Getreuen an Sein Herz und will zu aller Zeit Seinen Thron von ihnen umgeben sehen. „Jehovas Augen durchlaufen die ganze Erde, um Sich mächtig zu erweisen an denen, deren Herz ungeteilt auf Ihn gerichtet ist.“ (2. Chron. 16,9.)

2. Chronik 16,9 -- 9 Denn des HERRN Augen schauen alle Lande, daß er stärke die, so von ganzem Herzen an ihm sind. Du hast töricht getan; darum wirst du auch von nun an Kriege haben.

Je dunkler es in der Welt aussieht, desto sichereren Schutz finden die Treuen in der Gemeinschaft ihres Herrn und desto mehr bedarf Er ihres Dienstes und Zeugnisses vor den Menschen! Die Welt sprüht Haß und Bitterkeit gegen Gott und Christum; da muß der Herr Leute haben, die Ihm völlig ergeben sind und die durch ihren tadellosen, heiligen Wandel die Lästerzungen der Gottlosen zum Schweigen bringen! (Vgl. 1. Petr. 2,15.)

1. Petrus 2,15 -- 15 Denn das ist der Wille Gottes, daß ihr mit Wohltun verstopft die Unwissenheit der törichten Menschen,

In schwerer Zeit schätzt ein Herrscher es besonders, wenn er treue Diener hat. Findet der Herr solche an mir und dir in unseren Tagen, da sich Tausende wider Ihn auflehnen? Es stelle sich doch niemand in das Werk und den Dienst des Herrn, dessen Leben nicht für Ihn leuchtet und Seine Tugenden verkündigt!

(Mittwoch 29.11.1916)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 05.08.2018 21:29 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)