BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Bücher AT -- 3. Mose -- 192 (Hinwendung zu Geisterbeschwörern und Zeichendeutern)
Diese BLZ Andacht: -- Im Original -- ERWEITERT

Vorige Andacht -- Nächste Andacht

DAS DRITTE BUCH MOSE (Leviticus)
C. GOTTES GESETZ -- TEIL 6: HEILIGUNG (3. Mose 17-27)
5. Vergehen, die mit dem Tode bestraft werden müssen (3. Mose 20,1-27)

b) Hinwendung zu Geisterbeschwörern und Zeichendeutern (3. Mose 20,6-8)


3. MOSE 20,6

6 Wenn eine Seele sich zu den Wahrsagern und Zeichendeutern wenden wird, daß sie ihnen nachfolgt, so will ich mein Antlitz wider dieselbe Seele setzen und will sie aus ihrem Volk ausrotten.

Ebenso wie jede Art des Götzendienstes sah Gott auch alle Wahrsagerei und Totenbeschwörung als einen Bruch Seiner heiligen Bundesbeziehungen mit Israel an. Immer wieder legt Er den letzteren den Vergleich der Ehe als des heiligsten und innigsten Bundes zugrunde, so daß Er in Seiner Heiligkeit jedes Abweichen Israels aus Seiner Gemeinschaft, jede Hinneigung zu den Mächten und Kräften der Finsternis und zu den Götzen wie die Untreue eines Weibes gegen ihren Gatten empfindet! – Wider alle, welche den dunklen, trügerischen Künsten der Wahrsagerei und der Totenbefragung nachgingen, wandte sich Gottes zürnendes Angesicht im Strafgericht. Wieviel mehr ist das heute der Fall, wo in der Christenheit weit mehr als man weiß, diesen und ähnlichen Lügenkünsten gehuldigt wird!

Welch ein Herabsinken bedeutet es für Menschen, welche sich Christen nennen, wenn sie, um über das Jenseits, die Zukunft oder das Schicksal ihrer Angehörigen etwas zu erfahren, von einer Krankheit oder sonstigen Not befreit zu werden, ihre Zuflucht zu den dunklen und vorwitzigen Lügenkünsten der Wahrsager, der gauklermäßigen Kurpfuscher, der Zauberer und Totenbefrager nehmen! Alle diese und ähnliche Dinge sind offenbare und ganz besonders sträfliche „Werke des Fleisches“ und „Kräfte der Finsternis“, und es wird uns vorhergesagt, daß „die, welche solches tun, das Reich Gottes nicht ererben werden“. (Vgl. 5. Mose 18,9-14; Jes. 8,19-20; 44,25; Gal 5,19-21; Offenb. 21,8.27; 22,15).

5. Mose 18,9-14 -- 9 Wenn du in das Land kommst, das dir der HERR, dein Gott, geben wird, so sollst du nicht lernen tun die Greuel dieser Völker, 10 daß nicht jemand unter dir gefunden werde, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen lasse, oder ein Weissager oder Tagewähler oder der auf Vogelgeschrei achte oder ein Zauberer 11 oder Beschwörer oder Wahrsager oder Zeichendeuter oder der die Toten frage. 12 Denn wer solches tut, der ist dem HERRN ein Greuel, und um solcher Greuel willen vertreibt sie der HERR, dein Gott, vor dir her. 13 Du aber sollst rechtschaffen sein mit dem HERRN, deinem Gott. 14 Denn diese Völker, deren Land du einnehmen wirst, gehorchen den Tagewählern und Weissagern; aber du sollst dich nicht also halten gegen den HERRN, deinen Gott. / Jesaja 8,19-20 -- 19 Wenn sie aber zu euch sagen: Ihr müßt die Wahrsager und Zeichendeuter fragen, die da flüstern und murmeln so sprecht: Soll nicht ein Volk seinen Gott fragen, oder soll man die Toten für die Lebendigen fragen? 20 Ja, nach dem Gesetz und Zeugnis! Werden sie das nicht sagen, so werden sie die Morgenröte nicht haben / Jesaja 44,25 -- der die Zeichen der Wahrsager zunichte und die Weissager toll macht; der die Weisen zurückkehrt und ihre Kunst zur Torheit macht / Galater 5,19-21 -- 19 Offenbar sind aber die Werke des Fleisches, als da sind: Ehebruch, Hurerei, Unreinigkeit, Unzucht, 20 Abgötterei, Zauberei, Feindschaft, Hader, Neid, Zorn, Zank, Zwietracht, Rotten, Haß, Mord, 21 Saufen, Fressen und dergleichen, von welchen ich euch zuvor gesagt und sage noch zuvor, daß, die solches tun, werden das Reich Gottes nicht erben. / Offenbarung 21,8.27 -- 8 Der Verzagten aber und Ungläubigen und Greulichen und Totschläger und Hurer und Zauberer und Abgöttischen und aller Lügner, deren Teil wird sein in dem Pfuhl, der mit Feuer und Schwefel brennt; das ist der andere Tod. ... 27 Und es wird nicht hineingehen irgend ein Gemeines und das da Greuel tut und Lüge, sondern die geschrieben sind in dem Lebensbuch des Lammes. / Offenbarung 22,15 -- Denn draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Hurer und die Totschläger und die Abgöttischen und alle, die liebhaben und tun die Lüge.

Wer sich irgendwie – aus Neugierde oder Not – mit solchen unreinen Mächten und Künsten in Verbindung setzt, der gerät auch unter deren Bann und schmiedet sich selbst in eine Kette, die er hernach nicht mehr lösen kann! – Wie jene Lügenkünste in Israel fast immer mit dem Namen und dem Worte Jehovas in Verbindung gebracht wurden, so in der Christenheit mit dem Namen Jesu, der heiligen Dreieinigkeit, dem Vaterunser und anderen Anführungen oder Abschriften aus Gottes Wort. Dadurch werden Unbefangene getäuscht und um so leichter in den entsetzlichen Bann der Finsternis hineingezogen! Die Magd in Philippi führte auch fromme Reden und begünstigte die Tätigkeit der Diener Christi; und doch war es ein böser Geist, der aus ihr sprach, und den Paulus sofort als solchen erkannt und austrieb, was ihm die bitterste Wut derer eintrug, welche aus diesem dunklen Geschäft Nutzen gezogen hatten! (Apg. 16,16-19).

Apostelgeschichte 16,16-19 -- 16 Es geschah aber, da wir zu dem Gebet gingen, daß eine Magd uns begegnete, die hatte einen Wahrsagergeist und trug ihren Herren viel Gewinnst zu mit Wahrsagen. 17 Die folgte allenthalben Paulus und uns nach, schrie und sprach: Diese Menschen sind die Knechte Gottes des Allerhöchsten, die euch den Weg der Seligkeit verkündigen. 18 Solches tat sie manchen Tag. Paulus aber tat das wehe, und er wandte sich um und sprach zu dem Geiste: Ich gebiete dir in dem Namen Jesu Christi, daß du von ihr ausfahrest. Und er fuhr aus zu derselben Stunde. 19 Da aber die Herren sahen, daß die Hoffnung ihres Gewinnstes war ausgefahren, nahmen sie Paulus und Silas, zogen sie auf den Markt vor die Obersten

In unserer ernsten letzten Zeit häuft sich all dieses Treiben finsterer Mächte in der Christenheit und wird noch zunehmen und Tausende bestricken und verderben, welche „die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen, sondern Wohlgefallen gefunden haben an der Ungerechtigkeit“! Es ist dies eine der furchtbarsten Strafen Gottes über den Unglauben und Ungehorsam, mit welchem man das kostbare Evangelium von Christo und von der Erlösung von sich gewiesen hat! (2. Thess. 2,7-12).

2. Thessalonicher 2,7-12 -- 7 Denn es regt sich bereits das Geheimnis der Bosheit, nur daß, der es jetzt aufhält, muß hinweggetan werden; 8 und alsdann wird der Boshafte offenbart werden, welchen der HERR umbringen wird mit dem Geist seines Mundes und durch die Erscheinung seiner Zukunft ihm ein Ende machen, 9 ihm, dessen Zukunft geschieht nach der Wirkung des Satans mit allerlei lügenhaftigen Kräften und Zeichen und Wundern 10 und mit allerlei Verführung zur Ungerechtigkeit unter denen, die verloren werden, dafür daß sie die Liebe zur Wahrheit nicht haben angenommen, auf daß sie selig würden. 11 Darum wird ihnen Gott kräftige Irrtümer senden, daß sie glauben der Lüge, 12 auf daß gerichtet werden alle, die der Wahrheit nicht glauben, sondern haben Lust an der Ungerechtigkeit.

Mögen die Kinder Gottes sich lösen und fernhalten von allem, was in dieses Gebiet fällt oder zu demselben führt! (Lies Eph. 5,11-13; 2. Tim. 3,13-15)

Epheser 5,11-13 -- 11 und habt nicht Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis, strafet sie aber vielmehr. 12 Denn was heimlich von ihnen geschieht, das ist auch zu sagen schändlich. 13 Das alles aber wird offenbar, wenn's vom Licht gestraft wird; denn alles, was offenbar ist, das ist Licht. / 2. Timotheus 3,13-15 -- 13 Mit den bösen Menschen aber und verführerischen wird's je länger, je ärger: sie verführen und werden verführt. 14 Du aber bleibe in dem, was du gelernt hast und dir vertrauet ist, sintemal du weißt, von wem du gelernt hast. 15 Und weil du von Kind auf die heilige Schrift weißt, kann dich dieselbe unterweisen zur Seligkeit durch den Glauben an Christum Jesum.

(Sonntag, 9. September 1917)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 30.05.2014 10:32 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)