BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Bücher AT -- 2. Mose -- 061 (Mose gibt Anweisungen über das Passahlamm und das Passahfest ans Volk.)
Diese BLZ Andacht: -- Im Original -- ERWEITERT

Vorige Andacht -- Nächste Andacht

DAS ZWEITE BUCH MOSE (Exodus)
B. GERICHT über Ägypten und RETTUNG Israels (2. Mose 7-14)

13. Mose gibt Anweisungen über das Passahlamm und das Passahfest ans Volk. (2. Mose 12,21-28)


2. MOSE 12,25-28

25 Und wenn ihr in das Land kommt, das euch der HERR geben wird, wie er geredet hat, so haltet diesen Dienst. 26 Und wenn eure Kinder werden zu euch sagen: Was habt ihr da für einen Dienst? 27 sollt ihr sagen: Es ist das Passahopfer des HERRN, der an den Kindern Israel vorüberging in Ägypten, da er die Ägypter plagte und unsere Häuser errettete. Da neigte sich das Volk und betete an. 28 Und die Kinder Israel gingen hin und taten, wie der HERR Mose und Aaron geboten hatte.

Mose blickt hier in die Zukunft und wünscht, daß auch die Kinder und Kindeskinder des Volkes von der wunderbaren Rettung aus Ägypten Näheres erfahren. Kinder fragen ja soviel, und ihre Fragen geben verständigen Eltern Anlaß, den Kindern von den großen Heilstaten Gottes zu erzählen. Wollen wir dies in verständlicher, hilfreicher Weise tun, so muß der Geist Gottes uns Eltern mit einem besonderen Maß von Einfalt, Geschicklichkeit und Glauben erfüllen! Nur Eltern, deren Herz selbst sich freut über die große Rettung, die uns in dem Herrn Jesus geschenkt ist, werden geschickt sein, ihren Kindern die herrlichen Heilstaten Gottes so zu erzählen, daß die Herzen der Kinder tief erfaßt und für das herrliche Heil – für den großen Heiland aufgeschlossen werden. [Lies 2. Tim. 1,3-5; 3,15.]

2. Timotheus 1,3-5; 3,15 -- 3 Ich danke Gott, dem ich diene von meinen Voreltern her in reinem Gewissen, daß ich ohne Unterlaß dein gedenke in meinem Gebet Tag und Nacht; 4 und mich verlangt, dich zu sehen, wenn ich denke an deine Tränen, auf daß ich mit Freude erfüllt würde; 5 und wenn ich mich erinnere des ungefärbten Glaubens in dir, welcher zuvor gewohnt hat in deiner Großmutter Lois und deiner Mutter Eunike; ich bin aber gewiß, auch in dir. ... 3,15 Und weil du von Kind auf die heilige Schrift weißt, kann dich dieselbe unterweisen zur Seligkeit durch den Glauben an Christum Jesum.

Von welcher Bedeutung ist es doch, daß unsere Kinder frühzeitig ein klares Verständnis bekommen von dem, was unser Herr Jesus am Kreuz für uns vollbracht hat – daß sie uns, den Eltern, die kindliche Freude und Dankbarkeit gegenüber unserem großen Heiland abspüren. Zu solcher dauernd glücklichen und dankbaren inneren Stellung will der Herr uns Gnade schenken! – Auch sollen unsere Kinder früh den Unterschied verstehen zwischen dem Ägypten dieser Welt und dem Volke Gottes. Dazu gehört freilich, daß das ganze praktische Leben und Tun ihrer Eltern die Wirklichkeit dieses Unterschiedes bezeuge und zur Ehre Gottes diene! – Wahre Anbetung können wir Gott nur darbringen, wenn wir beides verstehen und verwirklichen: unsere wunderbare Rettung aus Welt und Sünde und auch den großen Abstand, in den Gott uns der Welt gegenüber gesetzt hat – vor allem die herrliche Tatsache einer vollen Weihe für Gott im praktischen Leben! (Lies 5. Mos. 6,4-9; 11,18-21; Jes. 38,18-20.)

5. Mose 6,4-9; 11,18-21 -- 4 Höre, Israel, der HERR, unser Gott, ist ein einiger HERR. 5 Und du sollst den HERRN, deinen Gott, liebhaben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von allem Vermögen. 6 Und diese Worte, die ich dir heute gebiete, sollst du zu Herzen nehmen 7 und sollst sie deinen Kindern einschärfen und davon reden, wenn du in deinem Hause sitzest oder auf dem Wege gehst, wenn du dich niederlegst oder aufstehst, 8 und sollst sie binden zum Zeichen auf deine Hand, und sollen dir ein Denkmal vor deinen Augen sein, 9 und sollst sie über deines Hauses Pfosten schreiben und an die Tore. ... 11,18 So fasset nun diese Worte zu Herzen und in eure Seele und bindet sie zum Zeichen auf eure Hand, daß sie ein Denkmal vor euren Augen seien. 19 Und lehret sie eure Kinder, daß du davon redest, wenn du in deinem Hause sitzest oder auf dem Wege gehst, wenn du dich niederlegst und wenn du aufstehst; 20 und schreibe sie an die Pfosten deines Hauses und an die Tore, 21 daß du und deine Kinder lange leben in dem Lande, das der HERR deinen Vätern geschworen hat ihnen zu geben, solange die Tage vom Himmel auf Erden währen. / Jesaja 38,18-20 -- 18 Denn die Hölle lobt dich nicht; so rühmt dich der Tod nicht, und die in die Grube fahren, warten nicht auf deine Wahrheit; 19 sondern allein, die da leben, loben dich, wie ich jetzt tue. Der Vater wird den Kindern deine Wahrheit kundtun. 20 HERR, hilf mir, so wollen wir meine Lieder singen, solange wir leben, im Hause des HERRN!

„Und das Volk neigte sich und betete an!“ [Vgl. Kap. 4,29-31.]

2. Mose 4,29-31 --29 Und sie gingen hin und versammelten alle Ältesten von den Kindern Israel. 30 Und Aaron redete alle Worte, die der HERR mit Mose geredet hatte, und er tat die Zeichen vor dem Volk. 31 Und das Volk glaubte. Und da sie hörten, daß der HERR die Kinder Israel heimgesucht und ihr Elend angesehen hätte, neigten sie sich und beteten an.

Tief ergriffen nahm das Volk die Verordnung und damit auch die Kunde von seiner ganz nahe bevorstehenden Herausrettung aus Ägypten an. Ja, sie beteten an, d. h. sie beugten sich huldigend und danksagend vor dem großen Gott, der ihnen eine solche Befreiung aus der Sklaverei bereitet hatte! Alle beeilten sich nun, sofort die Passahfeier vorzubereiten, wie der Herr es Mose und Aaron geboten hatte. – Es gibt auch für unsere Herzen nichts Notwendigeres und Beglückenderes, als tief huldigend den großen, herrlichen Rettungsplan unseres Gottes kennenzulernen und uns Ihm in Danksagung dafür zu beugen und zu weihen! Dann werden gewiß auch unsere Kinder fröhlich in das Lob Gottes einstimmen. [Lies Ps. 128,1-6.]

Psalm 128,1-6 -- 1 Ein Lied im höhern Chor. Wohl dem, der den HERRN fürchtet und auf seinen Wegen geht! 2 Du wirst dich nähren deiner Hände arbeit; wohl dir, du hast es gut. 3 Dein Weib wird sein wie ein fruchtbarer Weinstock drinnen in deinem Hause, deine Kinder wie Ölzweige um deinen Tisch her. 4 Siehe, also wird gesegnet der Mann, der den HERRN fürchtet. 5 Der HERR wird dich segnen aus Zion, daß du sehest das Glück Jerusalems dein Leben lang 6 und sehest deiner Kinder Kinder. Friede über Israel!

(Samstag, 3. März 1934)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 10.07.2015 10:20 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)