BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Bücher AT -- 1. Mose -- 722 ( Jakobs Weissagungen über seine zwölf Söhne )
Diese BLZ Andacht: -- Im Original -- ERWEITERT

Vorige Andacht -- Nächste Andacht

DAS ERSTE BUCH MOSE (Genesis)
F. JOSEF und wie Israel nach Ägypten kam (1. Mose 37,1 - 50,26)

47. Jakobs Weissagungen über seine zwölf Söhne (1. Mose 49,1-27)

b) Weissagung über SIMEON und LEVI, Jakobs Söhne von Lea (1. Mose 49,5-7)


1. MOSE 49,5-7

5 Die Brüder Simeon und Levi, ihre Schwerter sind mörderische Waffen. 6 Meine Seele komme nicht in ihren Rat, und meine Ehre sei nicht in ihrer Versammlung; denn in ihrem Zorn haben sie den Mann erwürgt, und in ihrem Mutwillen haben sie den Ochsen verlähmt. 7 Verflucht sei ihr Zorn, daß er so heftig ist und ihr Grimm, daß er so störrig ist. Ich will sie zerteilen in Jakob und zerstreuen in Israel.

1. MOSE 29,33

Und ward abermals schwanger und gebar einen Sohn und sprach: Der HERR hat gehört, daß ich unwert bin, und hat mir diesen auch gegeben. Und sie hieß ihn Simeon.

Von Ruben wendet sich der Blick des sterbenden Vaters auf die beiden folgenden Söhne, Simeon und Levi. Kann er auf sie mit Wohlgefallen blicken? Leider nicht, auch bei ihrem Anblick gerät seine Seele in einen heiligen Unwillen. Simeon war Leas zweiter Sohn. Sein Name heißt Erhörung. Er war also ein erbetenes, willkommenes Kind; aber sein Leben zeigt, daß nicht alle von Gott erbetenen Kinder auch schon gesegnet und zum Segen sind. Leas Beweggründe, warum sie diesen Sohn erbat, waren nicht gut und wohlgefällig gewesen Der Neid hatte ihr die Bitte um diesen Sohn ins Herz gelegt. Empfangen und getragen von seiner Mutter mit Leidenschaft und Bitterkeit gegen ihre Mitfrau Rahel, wurde Simeon ein leidenschaftlicher Mensch, ein Werkzeug der Gewalttat, ein Mann von bösem Rat. Simeon war z.B. der Anführer, als er mit Levi in der Stadt Sichem alles Männliche erschlug, um die Ehre seiner Schwester Dina zu rächen. Diese Rache aber war ganz ungöttlich! [Vgl. 1. Mose 34.] Sterbend verflucht deshalb Jakob Simeons Zorn, und als Mose die zwölf Stämme segnete, wurde Simeon überhaupt nicht genannt! [Vgl. 5. Mose 33.] Jakob mußte dem Stamm Simeon ZerteiIung und Zerstreuung ankündigen, weshalb dann auch dieser Stamm in Kanaan nur einzelne zerstreute Städte im Gebiet Juda erhielt und die Möglichkeit, im Süden Land zu erwerben. (Lies Jos. 19,1-9.)

Josua 19,1-9 -- 1 Darnach fiel das zweite Los auf den Stamm der Kinder Simeon nach ihren Geschlechtern; und ihr Erbteil war unter dem Erbteil der Kinder Juda. 2 Und es ward ihnen zum Erbteil Beer-Seba, Seba, Molada, 3 Hazar-Sual, Bala, Ezem, 4 Eltholad, Bethul, Horma, 5 Ziklag, Beth-Markaboth, Hazar-Susa, 6 Beth-Lebaoth, Saruhen. Das sind dreizehn Städte und ihre Dörfer. 7 Ain, Rimmon, Ehter, Asan. Das sind vier Städte und ihre Dörfer. 8 Dazu alle Dörfer, die um diese Städte liegen, bis gen Baalath-Beer-Ramath gegen Mittag. Das ist das Erbteil des Stammes der Kinder Simeon nach ihren Geschlechtern. 9 Denn der Kinder Simeon Erbteil ist unter dem Erbteil der Kinder Juda. Weil das Erbteil der Kinder Juda ihnen zu groß war, darum erbten die Kinder Simeon unter ihrem Erbteil.

So hat auch der Stamm Simeon für immer die Folgen der Leidenschaft seines Stammvaters zu tragen gehabt. Die Prophezeiung Jakobs ging in Erfüllung! Liegt nicht eine tiefe Warnung für die Gläubigen in dieser Geschichte? O, daß wir uns bewahren ließen vor Zorn und Ungestüm, vor dem Feuer der Leidenschaft in jeder Hinsicht, denn die Folge ist: ZerteiIung, Kraftlosigkeit und Bedeutungslosigkeit! [Lies Röm. 2,7-11; 8,12-14.]

Römer 2,7-11 -- 7 Preis und Ehre und unvergängliches Wesen denen, die mit Geduld in guten Werken trachten nach dem ewigen Leben; 8 aber denen, die da zänkisch sind und der Wahrheit nicht gehorchen, gehorchen aber der Ungerechtigkeit, Ungnade, und Zorn; 9 Trübsal und Angst über alle Seelen der Menschen, die da Böses tun, vornehmlich der Juden und auch der Griechen; 10 Preis aber und Ehre und Friede allen denen, die da Gutes tun, vornehmlich den Juden und auch den Griechen. 11 Denn es ist kein Ansehen der Person vor Gott. / Römer 8,12-14 -- 12 So sind wir nun, liebe Brüder, Schuldner nicht dem Fleisch, daß wir nach dem Fleisch leben.13 Denn wo ihr nach dem Fleisch lebet, so werdet ihr sterben müssen; wo ihr aber durch den Geist des Fleisches Geschäfte tötet, so werdet ihr leben.14 Denn welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder.

(Mittwoch, 28. April 1954)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 04.01.2021 10:24 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)