BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Bücher AT -- 1. Mose -- 481 (Der HERR erschien Isaak und sprach mit ihm als er nach Beerscheba umgesiedelt war)
Diese BLZ Andacht: -- Im Original -- ERWEITERT

Vorige Andacht -- Nächste Andacht

DAS ERSTE BUCH MOSE (Genesis)
E. JAKOB, seine Verwandtschaft und seine zwölf Söhne (1. Mose 25,19 - 36,43)

8. Der HERR erschien Isaak und sprach mit ihm als er nach Beerscheba umgesiedelt war (1. Mose 26,23-25)


1. MOSE 26,23-25

23 Darnach zog er von dannen gen Beer-Seba. 24 Und der HERR erschien ihm in derselben Nacht und sprach: Ich bin deines Vaters Abrahams Gott. Fürchte dich nicht; denn ich bin mit dir und will dich segnen und deinen Samen mehren um meines Knechtes Abraham willen. 25 Da baute er einen Altar daselbst und predigte von dem Namen des HERRN und richtete daselbst seine Hütte auf, und seine Knechte gruben daselbst einen Brunnen.

PSALM 27,1-5

1 Ein Psalm Davids. Der HERR ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten! Der HERR ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen! 2 So die Bösen, meine Widersacher und Feinde, an mich wollen, mein Fleisch zu fressen, müssen sie anlaufen und fallen. 3 Wenn sich schon ein Heer wider mich legt, so fürchtet sich dennoch mein Herz nicht; wenn sich Krieg wider mich erhebt, so verlasse ich mich auf ihn. 4 Eins bitte ich vom HERRN, das hätte ich gerne: daß ich im Hause des HERRN bleiben möge mein Leben lang, zu schauen die schönen Gottesdienste des HERRN und seinen Tempel zu betrachten. 5 Denn er deckt mich in seiner Hütte zur bösen Zeit, er verbirgt mich heimlich in seinem Gezelt und erhöht mich auf einem Felsen

Müde vom Streit mit den Philistern hatte Isaak schließlich auch den Brunnen von Rechoboth und die Umgebung von Gerar verlassen Den Fußtapfen seines Vaters Abraham folgend, zog er fort nach Nordosten, nach Beerseba. Hier, wo Abraham so lange geweilt hatte [1. Mose 21,33.34.], erneuerte ihm der Herr in einer nächtlichen Offenbarung die gegebenen Verheißungen.

1. Mose 21,33.34 -- 33 Abraham aber pflanzte Bäume zu Beer-Seba und predigte daselbst von dem Namen des HERRN, des ewigen Gottes. 34 Und er war ein Fremdling in der Philister Lande eine lange Zeit.

Er spricht zu Isaak: „Ich bin der Gott Abrahams, deines Vaters; fürchte dich nicht, denn Ich bin mit dir und werde dich segnen!“ Diese freundliche Herablassung des Herrn zu Seinem schwachen, bedrängten Knecht ermutigte ihn sehr. Der Herr Selbst trat ihm ja nahe und erfreute seine Seele! [Vgl. 1. Mose 28,10-16; Jes. 41,10.13.14.]

1. Mose 28,10-16 -- 10 Aber Jakob zog aus von Beer-Seba und reiste gen Haran 11 und kam an einen Ort, da blieb er über Nacht; denn die Sonne war untergegangen. Und er nahm einen Stein des Orts und legte ihn zu seinen Häupten und legte sich an dem Ort schlafen. 12 Und ihm träumte; und siehe, eine Leiter stand auf der Erde, die rührte mit der Spitze an den Himmel, und siehe, die Engel Gottes stiegen daran auf und nieder; 13 und der HERR stand obendarauf und sprach: Ich bin der HERR, Abrahams, deines Vaters, Gott und Isaaks Gott; das Land darauf du liegst, will ich dir und deinem Samen geben. 14 Und dein Same soll werden wie der Staub auf Erden, und du sollst ausgebreitet werden gegen Abend, Morgen, Mitternacht und Mittag; und durch dich und deinen Samen sollen alle Geschlechter auf Erden gesegnet werden. 15 Und siehe, ich bin mit dir und will dich behüten, wo du hin ziehst, und will dich wieder herbringen in dies Land. Denn ich will dich nicht lassen, bis daß ich tue alles, was ich dir geredet habe. 16 Da nun Jakob von seinem Schlaf aufwachte, sprach er: Gewiß ist der HERR an diesem Ort, und ich wußte es nicht; / Jesaja 41,10.13.14 -- 10 fürchte dich nicht, ich bin mit dir; weiche nicht, denn ich bin dein Gott; ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich erhalte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit. ... 13 Denn ich bin der HERR, dein Gott, der deine rechte Hand stärkt und zu dir spricht: Fürchte dich nicht, ich helfe dir! 14 So fürchte dich nicht, du Würmlein Jakob, ihr armer Haufe Israel. Ich helfe dir, spricht der HERR, und dein Erlöser ist der Heilige in Israel.

Ja, hier in Beerseba konnte der Herr Sich wieder voll und ganz Seinem Knecht offenbaren, was in Gerar nicht möglich war! Um Gottes Gegenwart wirklich genießen zu können, müssen wir mit unserem ganzen Herzen und mit unserem ganzen Verhalten da sein, wo Er Sein Wohlgefallen an uns haben kann. Wir werden hier erinnert an das Wort: „Christus, euer herrlicher Herr, will ja in eurem Herzen stets Seine Gegenwart offenbaren und in euch bleiben, wenn ihr Ihm vertraut. In der wunderbaren Liebe, mit der Gott euch liebt, sollt ihr eingewurzelt sein und könnt festgegründet dastehen!“ [Eph. 3,17.]

Epheser 3,17 -- daß Christus wohne durch den Glauben in euren Herzen und ihr durch die Liebe eingewurzelt und gegründet werdet

Ob wohl du, lieber Leser, gerade jetzt in der inneren Verfassung bist, in welcher Christus, dein himmlischer Herr, Sich dir in neuer Weise offenbaren kann? Es bedarf stets weiteren, ernsten Überwindens und Vorwärtsgehens von unserer Seite, wenn wir tatsächlich den Weg fortschreitender Erkenntnis und Gnade, in naher Gemeinschaft mit dem Herrn, bis zum herrlichen Ziel innehalten wollen. (Lies Joh. 15,4-7; KoI. 2,6.7.)

Johannes 15,4-7 -- 4 Bleibet in mir und ich in euch. Gleichwie die Rebe kann keine Frucht bringen von ihr selber, sie bleibe denn am Weinstock, also auch ihr nicht, ihr bleibet denn in mir. 5 Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viele Frucht, denn ohne mich könnt ihr nichts tun. 6 Wer nicht in mir bleibt, der wird weggeworfen wie eine Rebe und verdorrt, und man sammelt sie und wirft sie ins Feuer, und müssen brennen. 7 So ihr in mir bleibet und meine Worte in euch bleiben, so werdet ihr bitten, was ihr wollt, und es wird euch widerfahren. / Kolosser 2,6.7 --6 Wie ihr nun angenommen habt den HERRN Christus Jesus, so wandelt in ihm 7 und seid gewurzelt und erbaut in ihm und fest im Glauben, wie ihr gelehrt seid, und seid in demselben reichlich dankbar.

(Donnerstag, 14. August 1952)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 11.06.2019 20:48 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)