BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Bücher AT -- 1. Mose -- 463 (Gott segnete Isaak nach Abrahams Tod. Ismaels zwölf Söhne, deren Nachkommen und Wohngegend. Ismael stirbt 137 jährig)
Diese BLZ Andacht: -- Im Original -- ERWEITERT

Vorige Andacht -- Nächste Andacht

DAS ERSTE BUCH MOSE (Genesis)
D. ABRAHAM, seine Verwandtschaft und seine acht Söhne (1. Mose 11,10 - 25,18)

62. Gott segnete Isaak nach Abrahams Tod. Ismaels zwölf Söhne, deren Nachkommen und Wohngegend. Ismael stirbt 137 jährig (1. Mose 25,11-18)


1. MOSE 25, 11-18

11 Und nach dem Tode Abrahams segnete Gott Isaak, seinen Sohn. Und er wohnte bei dem Brunnen des Lebendigen und Sehenden. 12 Dies ist das Geschlecht Ismaels, des Sohnes Abrahams, den ihm Hagar gebar, die Magd Saras aus Ägypten; 13 und das sind die Namen der Kinder Ismaels, davon ihre Geschlechter genannt sind: der erstgeborene Sohn Ismaels, Nebajoth, Kedar, Abdeel, Mibsam, 14 Misma, Duma, Massa, 15 Hadar, Thema, Jetur, Naphis und Kedma. 16 Dies sind die Kinder Ismaels mit ihren Namen in ihren Höfen und Zeltdörfern, zwölf Fürsten über ihre Leute. 17 Und das ist das Alter Ismaels: hundert und siebenunddreißig Jahre. Und er nahm ab und starb und ward gesammelt zu seinem Volk. 18 Und sie wohnten von Hevila an bis gen Sur vor Ägypten und bis wo man nach Assyrien geht. Er ließ sich aber nieder gegen alle seine Brüder.

PSALM 112.2

Des Same wird gewaltig sein auf Erden; das Geschlecht der Frommen wird gesegnet sein.

Wir lesen nun: „Es geschah nach dem Tode Abrahams, da segnete Gott Isaak, seinen Sohn!“ Es erfüllte sich jene Bundesverheißung, die Gott dem Abraham im Blick auf Isaak schon vor dessen Geburt gegeben hatte. Dort sprach Gott: „Meinen Bund werde Ich mit Isaak errichten, den Sara dir gebären wird um diese Zeit im folgenden Jahr!“ [1. Mose 17,21.]

1. Mose 17,21 -- Aber meinen Bund will ich aufrichten mit Isaak, den dir Sara gebären soll um diese Zeit im andern Jahr.

Damit treten wir nun in die Geschichte des zweiten Patriarchen, Isaak, ein. Zwar folgt hier auf die Geschichte Abrahams zunächst die Geschichte Ismaels, doch während auf Abrahams Leben vierzehn Kapitel verwendet sind, wird Ismaels Geschichte mit halb so vielen Versen abgetan! Ismael hat für das Königreich Gottes wenig Bedeutung. Darum verweilt der Heilige Geist nicht lange bei demselben. Ismael ist ein wilder Trieb aus dem Stamme Abrahams; er wird kurz abgeschnitten und beiseite getan! Durch eine reiche Nachkommenschaft - zwölf Fürsten sind seine Söhne! - ist er zunächst allerdings eine Glaubensprobe für Isaak! - Dennoch war Isaak in Gottes Augen der Gesegnete, denn bei ihm war, was die Welt nicht kennt und nicht beachtet: Gottes Segensverheißung und der lebendige Glaube, der ihn mit Gott verband! Was ist doch alle Größe und Macht hier in der Welt .gegenüber der Erwählung und Segnung des lebendigen Gottes! (Lies 2. Thess. 2,13.14; vgl. Ps. 65,4.)

2. Thessalonicher 2,13.14 -- 13 Wir aber sollen Gott danken allezeit um euch, von dem HERRN geliebte Brüder, daß euch Gott erwählt hat von Anfang zur Seligkeit, in der Heiligung des Geistes und im Glauben der Wahrheit, 14 darein er euch berufen hat durch unser Evangelium zum herrlichen Eigentum unsers HERRN Jesu Christi. / Psalm 65,4 -- Unsre Missetat drückt uns hart; du wollest unsre Sünden vergeben.

Lieber Leser! Hat dich die Frage schon tiefernstlich bewegt: gehöre ich zu den Auserwählten des Herrn oder nicht? Den echten Nachfolgern Jesu wird zugerufen: „Ihr aber seid ein auserwähltes Geschlecht, Priester von königlicher Würde - ein heiliges Volk, das Eigentumsvolk Gottes. Eure Aufgabe ist es, die herrlichen Eigenschaften Dessen zu verkündigen, der euch aus der Finsternis gerufen hat in Sein wunderbares Licht!“ [1. Petr. 2,9-12; Offb. 17,14.]

1. Petrus 2,9-12 -- 9 Ihr aber seid das auserwählte Geschlecht, das königliche Priestertum, das heilige Volk, das Volk des Eigentums, daß ihr verkündigen sollt die Tugenden des, der euch berufen hat von der Finsternis zu seinem wunderbaren Licht; 10 die ihr weiland nicht ein Volk waret, nun aber Gottes Volk seid, und weiland nicht in Gnaden waret, nun aber in Gnaden seid. 11 Liebe Brüder, ich ermahne euch als die Fremdlinge und Pilgrime: enthaltet euch von fleischlichen Lüsten, welche wider die Seele streiten, 12 und führet einen guten Wandel unter den Heiden, auf daß die, so von euch afterreden als von Übeltätern, eure guten Werke sehen und Gott preisen, wenn es nun an den Tag kommen wird. / Offenbarung 17,14 -- Diese werden streiten mit dem Lamm, und das Lamm wird sie überwinden (denn es ist der HERR aller Herren und der König aller Könige) und mit ihm die Berufenen und Auserwählten und Gläubigen.

(Montag, 7. April 1952)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 08.03.2019 14:43 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)