BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Bücher AT -- 1. Mose -- 382 (Der HERR vernichtet Sodom und Gomorra. Lots Frau sah hinter sich und ward zur Salzsäule)
Diese BLZ Andacht: -- Im Original -- ERWEITERT

Vorige Andacht -- Nächste Andacht

DAS ERSTE BUCH MOSE (Genesis)
D. ABRAHAM, seine Verwandtschaft und seine acht Söhne (1. Mose 11,10 - 25,18)

32. Der HERR vernichtet Sodom und Gomorra. Lots Frau sah hinter sich und ward zur Salzsäule (1. Mose 19,23-26)


1. MOSE 19,26

26 Und sein Weib sah hinter sich und ward zur Salzsäule.

PSALM 78,9.10

9 wie die Kinder Ephraim, die geharnischt den Bogen führten, abfielen zur Zeit des Streits. 10 Sie hielten den Bund Gottes nicht und wollten nicht in seinem Gesetz wandeln

2. Timotheus 4,10

10 Denn Demas hat mich verlassen und hat diese Welt liebgewonnen und ist gen Thessalonich gezogen, Kreszens nach Galatien, Titus nach Dalmatien.

Lots Frau aber schaute hinter sich und wurde zur Salzsäule!“ Ohne auch nur einen Augenblick zu zögern – ohne auch nur einen Blick zurückzuwerfen, sollte das kleine Häuflein sich aus dem hereinbrechenden Verderben retten. Sehen wir hier nicht eine erschütternde Tatsache, wenn selbst auf dem Rettungswege noch eine Seele umkommen muß, weil sie nicht gehorsam ist – weil ihr Herz an dem hing, was sie in Sodom zurückgelassen hatte! – Wahrscheinlich hatte Lot seine Frau aus den Sodomitern genommen und im letzten kritischen Moment stellte es sich heraus, daß sie mehr sodomitisch als himmlisch gesinnt war. Bist auch du mehr irdisch als himmlisch gesinnt, liebe Seele? Dann siehe zu, was mit dir werden soll. O, blicke nicht zurück! „Reiße dich los wie eine Gazelle aus der Hand des Jägers und wie ein Vogel aus der Hand des Vogelstellers. Gehe hin, bestürme deinen Retter – gestatte deinen Augen keinen Schlaf und keinen Schlummer deinen Wimpern!“ Ja, wahrlich, größte Schnelligkeit, sofortiger, tiefgreifender Gehorsam und Lebensentschluß dem Sohne Gottes gegenüber ist not. Er allein kann dein Retter sein! Hört, wie der große Apostel Jesu Christi sagt: „Eins aber tue ich: ich vergesse was hinter mir liegt – vergebene Sünden, einst besessene und um Christi willen darangegebene Vorzüge, überwundene Leiden und Schwierigkeiten! – und strecke mich aus nach dem, was vor mir liegt. So stürme ich wie ein Wettläufer. Den Blick aufs Ziel gerichtet, voran. Zum hohen Kampfpreis zieht mich mächtig der Ruf Gottes, wie Er durch Christus Jesus, meinem Herrn, an mich gelangt ist!“ [Phil. 3,14; (Luth. 13.14)] [lies Ps. 45,10.11. (Luth. 11.12.)]

Psalm 45,10.11 (Lu 11.12) -- 11 Höre, Tochter, sieh und neige deine Ohren; vergiß deines Volkes und Vaterhauses, 12 so wird der König Lust an deiner Schöne haben; denn er ist dein HERR, und ihn sollst du anbeten.

Spricht nicht auch unser großer Herr und Heiland so ernst: „Wer seine Hand an den Pflug legt und zurückblickt, der ist nicht tauglich für das Königreich Gottes!“ [Lies Luk. 9,57-62; 19,16-22.]

Lukas 9,57-62 --57 Und sie gingen in einen anderen Markt. Es begab sich aber, da sie auf dem Wege waren, sprach einer zu ihm: Ich will dir folgen, wo du hin gehst. 58 Und Jesus sprach zu ihm: Die Füchse haben Gruben, und die Vögel unter dem Himmel haben Nester; aber des Menschen Sohn hat nicht, da er sein Haupt hin lege. 59 Und er sprach zu einem andern: Folge mir nach! Der sprach aber: HERR, erlaube mir, daß ich zuvor hingehe und meinen Vater begrabe. 60 Aber Jesus sprach zu ihm: Laß die Toten ihre Toten begraben; gehe du aber hin und verkündige das Reich Gottes! 61 Und ein anderer sprach: HERR, ich will dir nachfolgen; aber erlaube mir zuvor, daß ich einen Abschied mache mit denen, die in meinem Hause sind. 62 Jesus aber sprach zu ihm: Wer seine Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht geschickt zum Reich Gottes. / Lukas 19,16-22 -- 16 Da trat herzu der erste und sprach: Herr, dein Pfund hat zehn Pfund erworben. 17 Und er sprach zu ihm: Ei, du frommer Knecht, dieweil du bist im Geringsten treu gewesen, sollst du Macht haben über zehn Städte. 18 Der andere kam und sprach: Herr dein Pfund hat fünf Pfund getragen. 19 Zu dem sprach er auch: Du sollst sein über fünf Städte. 20 Und der dritte kam und sprach: Herr, siehe da, hier ist dein Pfund, welches ich habe im Schweißtuch behalten; 21 ich fürchtete mich vor dir, denn du bist ein harter Mann: du nimmst, was du nicht hingelegt hast, und erntest, was du nicht gesät hast. 22 Er sprach zu ihm: Aus deinem Munde richte ich dich, du Schalk. Wußtest Du, daß ich ein harter Mann bin, nehme, was ich nicht hingelegt habe, und ernte, was ich nicht gesät habe?

(Dienstag, 17. April 1951)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 16.03.2014 21:22 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)