BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1949 -- 27. Mai
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL – Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1949
Mai 1949

Freitag, 27. Mai 1949


1. Mose 3,4.5; 1. Joh. 3,7.8.10; Offb. 20,1-3.10; vgl. Psalm 52,3-7

Der Verführer, nachdem er den Samen des Mißtrauens gegen Gott so tief in das Herz der Eva hineingestreut hat, geht nun zur dreisten Verneinung dessen über, was Gott so ernst und klar ausgesprochen hatte, nämlich zur gänzlichen Leugnung der von Gott angedrohten Folge und Strafe des Ungehorsams! Zu solcher Verdächtigung der Wahrhaftigkeit Gottes fügt der Widersacher auch noch die starke Bezweiflung Seiner Liebe hinzu: „Mit nichten werdet ihr sterben, sondern Gott weiß, daß an dem Tag ihr davon eßt, eure Augen aufgetan werden und ihr sein werdet wie Gott, indem ihr erkennt, was gut und böse ist!“ Der Verführer verheißt also den Menschen, die er als gänzlich unfrei und unselbstständig hinstellt, wirkliche Freiheit und ein göttlich selbstständiges Wissen. Er stellt es der Eva so dar, als ob Gott ihnen den Genuß der Frucht des Erkenntnisbaumes nicht etwa aus Liebe verboten habe, um sie vor dem größten Unglück zu schützen, sondern aus Selbstsucht und Mißgunst, um ihnen das höchste Gut vorzuenthalten, da Er es allein besitzen wolle; denn Er wolle nicht, daß sie Ihm ähnlich werden! – Das war wirklich ein Meisterstück von satanischem Gemisch; Wahrheit und Unwahrheit sind hier zu einer Gleichwirkung vereinigt. – Die Schlange sagt: „Durch das Essen der Frucht des Baumes werdet ihr sein wie Gott und lernt das Gute und das Böse kennen. Das war allerdings eine gewisse Wahrheit; aber diese Wahrheit sollte nur dazu dienen, die vorangegangene Lüge: „Mit nichten werdet ihr sterben“, zu verdecken! Auf solche Weise wird die ganze Rede der Schlange zur groben Unwahrheit und kennzeichnet ihren Urheber, den Teufel, als den Vater der Lüge.“ [Lies Joh. 8,44; vgl. 1. Kön. 22,19-33; Jes. 6,9.10; Joh. 12,39.40.]

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 21.08.2013 09:39 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.3.3)