BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1950 -- 5. Juli
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1950
Juli 1950

Mittwoch, 5. Juli 1950


1. Mose 12,9-11; Psalm 139,23.24

Je näher Abraham an die Grenze Aegyptens kommt, desto mehr sieht er das Bedenkliche seiner Lage! Ja, oft treten uns erst dann die gefährlichen Seiten eines Unternehmens vor Augen, und wir werden uns bewußt, welchen Rechenfehler wir gemacht haben, wenn wir den Dingen näher kommen. Überhaupt verrechnet man sich immer gründlich, wenn man nicht nahe bei Gott und auf dem Gehorsamsweg bleibt – wenn man nicht im Glauben wächst und wartet und dann im Glaubensvertrauen handelt! [Lies 5. Mose 28,15; vgl. Jes. 30,21.] Es ist das einzig Richtige, daß man in Buße den Weg ganz zurückfindet bis in die Gegenwart Gottes. Tiefe Buße und ein ganz neues Erkennen und Fragen allein kann unser Inneres und auch unseren äußeren Weg zurechtbringen! Sucht man sich jedoch durch neue Ueberlegungen aus den Verwicklungen herauszuziehen, dann werden die Verhältnisse immer verwirrter und man gerät ganz in die Gottesferne – in die Verkehrtheit! Wo und wie wird der Weg enden? (Lies Hebr. 10,26-31; vgl. 5. Mose 32,28.29.) Als sie nun der ägyptischen Grenze nahekamen sprach Abraham zu Sara: „Siehe, ich weiß, daß du eine schöne Frau bist…“ Das hatte er auch schon vorher gewußt, aber hier an der Grenze Aegyptens kommt es ihm in neuer Weise zum Bewußtsein. Aber wußte Gott es nicht auch? Und hätte Er, der Herr, nicht ihn und Sara mit Seinem Schutz umgeben können, wie mit einer feurigen Mauer? In Psalm 105 ruft der Herr den Feinden zu: „Tastet Meine Gesalbten nicht an und tut Meinen Propheten nichts zu leide!“ – O, wie ganz anders wäre es gewesen, wenn Abraham jetzt in der nahen Gemeinschaft mit Gott gestanden hätte. Dann hätte er mit Sara gesprochen: „Wir fürchten nichts Uebles, denn Du Herr bist bei uns!“ - Ist man aber erst von Herrn abgewichen, so kommt man immer mehr in eine ganz verkehrte Denkungsweise hinein; das wird uns besonders der nächste Satz unseres Textes zeigen! [Lies Spr. 14,2; vgl. Hebr. 2,1; Jak. 5,19,20; 1. Petr. 3,17.18).

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 25.10.2013 16:25 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)