BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1922 -- 13. Mai 1922
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1922
Mai 1922

Sonnabend, den 13. Mai 1922


4. Mose 10,5.6

Galt es für das Heerlager Israels in der Wüste, aufzubrechen, so wurde allemal Lärm geblasen mit den silbernen Posaunen. In größter Ordnung, so wie Gott dieselbe festgesetzt hatte, brachen die Stämme nach ihren einzelnen Abteilungen auf - ein wohlgeleitetes Kriegsheer. (Vergl. V. 14-28.) Endlich kam auch die letzte Station und der Einzug ins gelobte Land.

Unwillkürlich werden wir erinnert an den Aufbruch, welcher der Gemeinde des Herrn jetzt nahe bevorsteht. Lange ist dieselbe durch die Wüste dieser Welt gereist, ein pilgerndes Heer. Nun stellt der Heilige Geist in Aussicht, daß bald „die letzte Posaune“ ertönen wird - der Aufbruch zum Einzug ins himmlische Kanaan ist nahe. Der Herr Jesus Selbst, unser großer „Heeresfürst“, der „Anführer unserer Errettung“, spricht: „Ich will wiederkommen und euch zu Mir nehmen, auf daß, wo Ich bin, auch ihr seiet!“ Ja, Er will uns bringen an die Stätte, die Er in Seiner Liebe uns in der himmlischen Herrlichkeit bereitet hat - in die „vielen Wohnungen in Seines Vaters Hause“. Er Selbst „wird mit gebietendem Zuruf, mit der Stimme eines Erzengels und mit der Posaune Gottes herniederkommen vom Himmel“. Der Aufbruch wird nach wunderbarer göttlicher Ordnung erfolgen: „Die Toten in Christo werden zuerst auferstehen; danach werden wir, die Lebenden, die übrig bleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden, dem Herrn entgegen in die Luft. Und also werden wir allezeit bei dem Herrn sein!“ (Lies 1. Thess. 4,13-18; Phil. 3,20.21.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 26.06.2019 19:01 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)