BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1919 -- 24. November 1919
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag?

JAHRGANG 1919
November 1919

Montag, den 24. November 1919


4. Mose 4,13.14

Noch ein kurzes Wort betreffs der „Tragstangen“, welche in die an der Seite des ehernen Altars befindlichen Ringe geschoben wurden. Sie erinnern uns daran, daß der Altar die Kinder Israel während ihrer ganzen Reise und bis ins gelobte Land begleitete. So begleitet das „Wort vom Kreuz“ die Gemeinde des Herrn bei ihrem Gang durch die Jahrhunderte und bis hinein in die ewige Herrlichkeit! Werden wir nicht im Himmel den Herrn Jesum als „das Lamm“ schauen und preisen - Sein Blut rühmen als das einzige Mittel, das unsere Sünden tilgen und uns passend machen konnte für Gottes Herrlichkeit? Und hat es irgend eine Zeit gegeben in der Geschichte der Gemeinde Gottes auf Erden, da sie die heilbringende Kunde von Jesu Opfertod, von der durch Ihn vollbrachten Erlösung und Versöhnung hätte entbehren können? Haben nicht die Glaubenden aller Zeiten ihr Heil und ihren Frieden einzig und allein auf den stellvertretenden Tod des Sohnes Gottes, auf „das ein für allemal geschehene Opfer des Leibes Jesu Christi“ gegründet? Ja, in alle Ewigkeit werden die Himmel erfüllt sein von dem Lobgesang der Erlösten: „Dem, der uns liebt und uns von unseren Sünden gewaschen hat in Seinem Blut und uns gemacht hat zu einem Königtum, zu Priestern Seinem Gott und Vater - Ihm sei die Herrlichkeit und die Macht in die Zeitalter der Zeitalter! Amen.“ „Würdig ist das Lamm, das geschlachtet worden ist, zu empfangen die Macht und Reichtum und Stärke und Ehre und Herrlichkeit und Segnung!“ (Vers 15 wurde schon am 6. November betrachtet.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 26.01.2019 21:17 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)