BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1919 -- 10. September 1919
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1919
September 1919

Mittwoch, den 10. September 1919


Jona 2,4-6

Beachtenswert ist, wie Jona bei seinem Hinabgeworfenwerden in die Tiefe gar nicht mehr an die Schiffsleute denkt, die ihn ins Meer geworfen hatten. Sie waren nur Gottes Werkzeuge gewesen; Gott hatte ihn in die Tiefe, ins Herz der Meere geworfen! - Wir schauen meistens auf die Menschen, die uns Unrecht oder Herzeleid zufügen, die uns kränken, beleidigen oder unterdrücken. Lernen wir doch von Jona, über solche Menschen wegzusehen auf Gott, der sie geheißen hat, also mit uns zu verfahren! (Lies 2. Sam. 16,10.) - Selbst die Wogen und Wellen des Meeres waren für den Propheten Gottes Wellen, Gottes Wogen, die über ihn dahinfuhren. Mit Recht hatte er in seiner furchtbaren Lage das Bewußtsein, von Gott verstoßen zu sein; war er sich doch wohl bewußt, einen Weg offenbaren Ungehorsams eingeschlagen zu haben! Jetzt wurde ihm die Strafe dafür zuteil. - Manche Gläubige haben noch wenig Begriff von der Heiligkeit Gottes, ihres Vaters, und von den ernsten Wegen Seiner Erziehung und Züchtigung mit Seinen Kindern! (Lies Hebr. 12,4-11; 1. Petr. 1,14-19.) Gott ist nicht ein schwacher Vater wie Eli, dem seine Söhne zu Götzen geworden waren. (Wie oft ist das heutzutage der Fall, auch bei gläubigen Vätern und Müttern!) O nein, unser himmlischer Vater sieht mit heiligen Augen auf alle unsere Wege und Gedanken, und wenn dieselben Ihm nicht gefallen, so sucht Er uns mit der Rute heim - gerade weil wir Seine Kinder sind, die Er mit heiliger Liebe liebt und aus denen Er etwas machen will zu Seiner Ehre! - Ungehorsam und Verkehrtheit, ja, die kleinste Sünde, scheidet uns von Gott. Und nur, wenn wir uns demütigen und von der Sünde ablassen, kann Er uns neu Seine Gnade erfahren lassen! - Als Jona im Bauche des Fisches sich gründlich beugte über seinen Weg des Ungehorsams, da konnte der Geist Gottes ihm von neuem die Hoffnung ins Herz geben, daß er noch einmal wieder hinschauen dürfe nach dem heiligen Tempel Jehovas, von dem er jetzt so ferne war! (Vergl. 2. Sam. 15,25.26.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 26.01.2019 20:51 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)