BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1919 -- 1. September 1919
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1919
September 1919

Montag, den 1. September 1919


Jona 1,7-10

Unter den Schiffsleuten, in deren Mitte sich Jona befindet, wird nun der Gedanke laut, es möchte unter ihnen ein Schuldiger sein, um dessentwillen diese furchtbare Not über sie gekommen sei. Sie bewiesen mehr Verstand und Gewissen, als viele Christen! Sie begriffen, daß eine höhere Macht mit ihnen redete - daß eine besondere Schuld da sein müsse, die es galt zu entdecken und zu beseitigen, damit ihr Schreien Erhörung finde. Wollen wir nicht von diesen aufrichtigen Heiden lernen? Ist etwa in meinem Lebensschiff ein Etwas vorhanden, das ich herausgeben, hinauswerfen soll, eine Lieblingssünde, mit der ich nicht brechen will, oder eine weit zurückliegende böse Tat, die ich immer verschwiegen habe? Ich muß heute einen völligen Bruch machen mit dem alten Leben, damit endlich die Wogen des unruhigen Gewissens zur Ruhe kommen! - Wenn dir vieles mißlingt, wenn dich Unglück trifft, so frage dich ehrlich und demütig: Was hat Gott mir zu sagen? Was ist in meinem Herzen und Leben, das hinausgetan werden muß, damit mir endlich, endlich Gnade und Friede von Gott, Ruhe für mein gequältes Gewissen werden kann!

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 26.01.2019 20:45 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)