BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1917 -- 20. März
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL – Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1917
März 1917

Dienstag, den 20. März 1917


Auch dieser Psalm ist von David verfaßt; als er nach seiner Thronbesteigung die Bundeslade aus dem Hause Obed-Edoms nach Zion brachte, übertrug er den heiligen Sängern, ein Loblied anzustimmen, welches mit der ersten Hälfte unseres Psalms beginnt. (1. Chronik 16,7-22) – Derselbe ist ein Lobpreis der Gnade und Treue, die Gott an Seinem Volke Israel bewiesen hat, als Er Seinen Bund mit den Erzvätern schloß, ihre Nachkommen in Ägypten läuterte und aus Ägypten rettete, sie in der Wüste wunderbar schirmte und versorgte und schließlich in das Land der Verheißung brachte. Die Überführung der Bundeslade nach dem Berge Zion war ein gegebener Anlaß für das erlöste Israel, die Heilstaten und Wunderwerke Gottes vor aller Welt zu verkündigen, auf daß alle Völker der Erde sich vor Ihm beugen und scheuen möchten! –

Psalm 105,1-3

Das Danken und Preisen gehört zu den wichtigsten und lieblichsten Aufgaben, zu welchen das Volk Gottes berufen ist; Gott will wohnen unter den Lobgesängen Seines Volkes. (Psalm 22,3; Luther: V. 4) Nur dankbare, freudige Gläubige können ein einladendes und eindrucksvolles Zeugnis von der Gnade des Herrn vor der Welt ablegen! – Herzen, die sich ihrer Errettung freuen und dieselbe zu schätzen wissen, singen dem Herrn gern und oft ein Loblied; wir wollen uns – selbst in ernster, schwerer Zeit – im Herzen und im Hause darin üben; Glaubenslieder verscheuchen den Feind! – Auch ist es so gesegnet und nötig, bei der Arbeit und in Augenblicken der Ruhe zu sinnen, betend nachzudenken über all das wunderbare Tun des Herrn mit uns. Errettet zu sein aus der Schuld und Macht der Sünde und Ihm, dem Gott aller Gnade, nahegebracht zu sein auf Grund der Erlösung – das allein ist Grund genug für Zeit und Ewigkeit, uns des heiligen Namens zu rühmen, in welchem all unser Heil beschlossen liegt. – Ja, wahrlich, ein Herz, das mit all seinen Wünschen und Kräften auf den Herrn gerichtet ist, ist glückselig zu preisen: „Es freue sich das Herz derer, die den Herrn suchen!“ Habe ich heute ein dankbares und freudiges Herz?

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 06.03.2014 08:15 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)