BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1916 -- 12. Juni
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL – Erweiterte Form

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1916
Juni 1916

Montag, den 12. Juni 1916


3. Mose 12,7

Wenn die erste Hälfte unseres kurzen Kapitels uns eindringlich belehrt hat, daß der Mensch von seinem ersten Tage an ein erlösungsbedürftiger Sünder ist, so weist die zweite Hälfte in herrlicher Weise hin auf die für Sünder geschehene Erlösung. Das Lamm und die Taube sind klare Vorbilder auf das heilige, fleckenlose Opfer Christi, welcher Sich freiwillig und völlig hingab zur Verherrlichung Gottes und zur Rettung und Heiligung des gefallenen Menschen. Nicht nur ein Brandopfer, auch ein Sündopfer war nötig; Christus ward beides für uns am Kreuz.*

* Siehe die Betrachtungen vom 1. und 19. Juli 1915!

Und deshalb kann Er nun von allen Kindlein in der Welt, mögen sie heidnische, jüdische, weltliche oder gläubige Eltern haben, sprechen: „Solcher ist das Reich der Himmel!“ Welch ein Trost wird dieses Wort des großen Kinderfreundes jeder wahrhaft gläubigen Mutter sein! Möge sie nun auch beachten, daß Jesus sagt: „Lasset die Kindlein zu Mir kommen!“ und möge sie von dem Tage an, da sie ihr Kindlein zum ersten Mal im Arm hält, die ernste und so köstliche Aufgabe ins Auge fassen und verstehen: „Ziehet sie auf in der Zucht und Ermahnung des Herrn!“ (Eph. 6,4.) Gebet, Gottes Wort und der eigene tägliche Wandel in Gottesfurcht, sowie heilige Liebe und ruhige Festigkeit – das sind die wichtigsten, unerläßlichen Mittel zur Kindererziehung nach Gottes Gedanken.

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 26.09.2013 08:09 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.140)