BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1915 -- 31. Oktober
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag?

JAHRGANG 1915
Oktober 1915

Sonntag, 31. Oktober 1915


Psalm 88,1-18

Dieser Psalm redet viel von Nacht und Finsternis, er spricht von Grimm und Zorngluten, von Schrecknissen, Tod und Grube; doch auch Gottes unwandelbare Güte und Treue wird erwähnt, wir hören von Seinen Wundern! Und obwohl der Psalm mit dem Wort „Finsternis“ schließt, so blickt der Glaube des Psalmisten gleich im ersten Verse noch über diesen Schluß hinaus und sieht nach der Finsternis das ewige Licht leuchten, denn Er kennt Gott als seine Rettung! - Psalm 88 zeigt uns also Tiefen des Seelenleidens, der inneren Dunkelheit und äußeren Prüfung, des Eingeengtseins von Gott und des Verlassenseins von Menschen, wie wir sie uns schwerer kaum denken können. Dennoch ist die Seele, obwohl „keinen Ausweg sehend“, „nicht ohne Ausweg“, denn Gott ist ihr „ein Gott der Rettungen“, und ihr Glaube weiß: „Bei Jehova, dem Herrn, stehen die Ausgänge – selbst vom Tode!“ (Psalm 68,20.) Es ist unaussprechlich tröstlich für gebeugte Herzen und leidende Gemüter, daß auch dieser Psalm in Gottes Wort steht! Er zeigt uns nicht nur, wie Gott als „ein treuer Schöpfer“ (1. Petr. 4,19) „barmherzig und voll innigen Mitgefühls“ ist – er zeigt uns mehr: Wir dürfen erfahren, daß Jesus als unser Erlöser Selbst in solche Tiefen des Leidens hinabgestiegen ist! Für die Seele, die auf Ihn hofft, gibt es keine Tiefe in diesen Tiefen, die Er nicht durchgekostet hätte für uns und in welcher Seine Hand uns nicht fassen, Seine Treue uns nicht halten, Seine barmherzige Liebe uns nicht begleiten könnte und wollte! Und wenn „Freund und Genossen“ von dir entfernt sind, leidendes, schwergeprüftes Herz, so ist doch Jesus dir nahe, „der Freund, der zu aller Zeit liebt“ und der Mensch geworden und durch dieses Tränental gegangen ist, um den Seinen „als Bruder in der Drangsal“ beistehen zu können. (Spr. 17,17; vergl. 18,24; Hebr. 2,18; 7,25.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 14.09.2013 20:34 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)