BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Bücher ATPsalm – 91-003 (Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt)
Diese BLZ Andacht: -- Im Original -- ERWEITERT

Vorige Andacht -- Nächste Andacht

DIE PSALMEN

91 - Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt (Psalm 91,1-16)


PSALM 91,7-8

7 Ob tausend fallen zu deiner Seite und zehntausend zu deiner Rechten, so wird es doch dich nicht treffen. 8 Ja du wirst mit deinen Augen deine Lust sehen und schauen, wie den Gottlosen vergolten wird.

Ein über die Sünde siegender, in der Freude und Kraft des Herrn klar, frei und rein wandelnder Gläubiger ist wirklich eine so seltene Erscheinung, wie einer unter Tausenden! Ach, es könnte anders sein, wenn alle Bekehrten sich dauernd und ganz entschieden auf Gottes Seite stellten und sich lösten und reinigten von jeder Befleckung des Fleisches und des Geistes! Wohl dringt „die Pest, die im Finstern schleicht, die Seuche, die am Mittag verwüstet“, von allen Seiten an uns heran – sowohl draußen im Schützengraben und hinter der Front, wie auf den Straßen und Gassen in der Heimat! Aber die Gnade ist mächtiger als die Sünde, und der Herr vermag, uns „ohne Straucheln zu bewahren und vor Seiner Herrlichkeit tadellos darzustellen mit Frohlocken“ (Jud. 24).

Judas 24 -- 24 Dem aber, der euch kann behüten ohne Fehl und stellen vor das Angesicht seiner Herrlichkeit unsträflich mit Freuden,

Ist es nicht tief niederbeugend, daß viele Kinder Gottes die befreiende und bewahrende Gnadenmacht ihres Herrn kaum kennen und erfahren, weil sie dieselbe nicht glaubend in Anspruch nehmen? – Vers 8: Gott ist ein heiliger Gott; Er belohnt nicht nur das Gute, sondern vergilt ebenso das Böse: „Von etlichen Menschen sind die Sünden vorher offenbar und gehen voraus zum Gericht; etlichen folgen die auch nach“ (1. Tim. 5,24).

1. Timotheus 5,24 -- 24 Etlicher Menschen Sünden sind offenbar, daß man sie zuvor richten kann; bei etlichen aber werden sie hernach offenbar.

Häufig schauen wir „die Vergeltung der Gesetzlosen“ schon hier – auch in diesem Kirege. Immer wieder erfahren wir Beispiele, wie besonders gottlose Menschen in besonders schrecklicher Weise dahingerafft werden. Jedoch wie unausdenkbar schrecklich wird erst das ewige Gericht im Jenseits sein für jeden, der hier nicht persönlich Vergebung und Versöhnung im Blute Jesu nachgesucht und gefunden hat; dort wartet seiner „das unauslöschliche Feuer, wo ihr Wurm nicht stirbt und das Feuer nicht erlischt“! (Mark. 9,43-46.)

Markus 9,43-46 -- 43 So dich aber deine Hand ärgert, so haue sie ab! Es ist dir besser, daß du als ein Krüppel zum Leben eingehest, denn daß du zwei Hände habest und fahrest in die Hölle, in das ewige Feuer, 44 da ihr Wurm nicht stirbt und ihr Feuer nicht verlöscht. 45 Ärgert dich dein Fuß, so haue ihn ab. Es ist dir besser, daß du lahm zum Leben eingehest, denn daß du zwei Füße habest und werdest in die Hölle geworfen, in das ewige Feuer, 46 da ihr Wurm nicht stirbt und ihr Feuer nicht verlöscht.

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 05.08.2018 21:26 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)