BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Bücher AT -- 3. Mose -- 004 (Brandopfer)
Diese BLZ Andacht: -- Im Original -- ERWEITERT

Vorige Andacht -- Nächste Andacht

DAS DRITTE BUCH MOSE (Leviticus)
A - Das Gesetz der Opfer (3. Mose 1-7)

1. Die Brandopfer (3. Mose 1,1-16)


3. MOSE 1,14-17

14 Will er aber von Vögeln dem HERRN ein Brandopfer tun, so tue er's von Turteltauben oder von jungen Tauben. 15 Und der Priester soll's zum Altar bringen und ihm den Kopf abkneipen, daß es auf dem Altar angezündet werde, und sein Blut ausbluten lassen an der Wand des Altars. 16 Und seinen Kropf mit seinen Federn soll man neben den Altar gegen Morgen auf den Aschenhaufen werfen; 17 und soll seine Flügel spalten, aber nicht abbrechen. Und also soll's der Priester auf dem Altar anzünden, auf dem Holz, auf dem Feuer zum Brandopfer. Das ist ein Feuer zum süßen Geruch dem HERRN.

Das Feuer des göttlichen Gerichts verzehrte jenes kostbare Opfer, unseren Herrn Jesum Christum, dort am Kreuze und erprobte Ihn völlig. Nichts fand sich in Ihm als lauter innere Herrlichkeiten, das bewies Sein Leben und das offenbarte Sein Kreuzesleiden und Opfertod völlig. Seine Liebe und Hingebung für den Vater, Sein williger und völliger Gehorsam und Seine Treue bis in den Tod – wo erkennen wir dies alles besser als auf Golgatha? Unser Verständnis und unsere Wertschätzung sind ja selbst im besten Falle gering und unvollkommen. Aber wenn wir einmal die Hand unseres Glaubens auf dieses wunderbare Opfer gelegt haben, so wollen wir nicht zurückblicken auf unsere Sünde oder Unvollkommenheit, sondern immer neu und immer tiefer danken, bewundern und anbeten angesichts der völligen Sühnung, die Jesus für uns getan, und angesichts der völligen Annahme, die wir in Ihm auf ewig bei Gott erlangt haben. „Denn durch ein Opfer hat Er auf immerdar vollkommen gemacht, die geheiligt werden“ (Hebr. 10,14). (Sonntag, 4.7.1915)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 12.07.2013 09:31 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)