BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Bücher AT -- 1. Mose -- 619 ( Zwei Beamte Pharaos werden Gefangene, wie Josef, der ihnen dient und von ihren rätselhaften Träumen erfährt )
Diese BLZ Andacht: -- Im Original -- ERWEITERT

Vorige Andacht -- Nächste Andacht

DAS ERSTE BUCH MOSE (Genesis)
F. JOSEF und wie Israel nach Ägypten kam (1. Mose 37,1 - 50,26)

11. Zwei Beamte Pharaos werden Gefangene, wie Josef, der ihnen dient und von ihren rätselhaften Träumen erfährt (1. Mose 40,1-8)


1. MOSE 40,1-8

1 Und es begab sich darnach, daß sich der Schenke des Königs in Ägypten und der Bäcker versündigten an ihrem Herrn, dem König von Ägypten. 2 Und Pharao ward zornig über seine beiden Kämmerer, über den Amtmann über die Schenken und über den Amtmann über die Bäcker, 3 und ließ sie setzen in des Hauptmanns Haus ins Gefängnis, da Joseph lag. 4 Und der Hauptmann setzte Joseph über sie, daß er ihnen diente; und sie saßen etliche Tage im Gefängnis. 5 Und es träumte ihnen beiden, dem Schenken und dem Bäcker des Königs von Ägypten, in einer Nacht einem jeglichen ein eigener Traum; und eines jeglichen Traum hatte seine Bedeutung. 6 Da nun des Morgens Joseph zu ihnen hereinkam und sah, daß sie traurig waren, 7 fragte er sie und sprach: Warum seid ihr heute so traurig? 8 Sie antworteten: Es hat uns geträumt, und wir haben niemand, der es uns auslege. Joseph sprach: Auslegen gehört Gott zu; doch erzählt mir's.

Jesaja 45,11

So spricht der HERR, der Heilige in Israel und ihr Meister: Fragt mich um das Zukünftige; weist meine Kinder und das Werk meiner Hände zu mir!

Gott hat sich manchmal durch Träume den Menschen geoffenbart und ihnen Weisung, Warnung oder Trost dadurch gegeben. Es ist für uns immer wieder erstaunlich, wie schlicht und einfach und doch wie gewaltig Gott gerade auch betreffs der Zukunft zu reden vermag! Viele Menschen haben leider zu aller Zeit ihre Zuflucht zu Wahrsagern, Astrologen, Kartenlegern und ähnlichen dunklen Personen und Kräften genommen, wenn ihnen etwas in ihrem Leben nicht klar war, und sind durch diese nur irregeführt und verblendet worden! Ihnen nach tut es heute fast unser ganzes Volk, und wir stehen somit unter dem schrecklichen Bann der Finsternis, die uns vor Gott so schuldig macht. Ob wir Kinder Gottes hierüber für unsere Mitmenschen tief genug Buße tun und sie vor Satans Betrug warnen? Mit großer Klarheit hat Gott zu allen Zeiten in Seinem Wort hierüber gesprochen. [Lies aufmerksam 3. Mose 20,6; 19,31 und 5. Mose 18,10–14.]

3. Mose 20,6 -- Wenn eine Seele sich zu den Wahrsagern und Zeichendeutern wenden wird, daß sie ihnen nachfolgt, so will ich mein Antlitz wider dieselbe Seele setzen und will sie aus ihrem Volk ausrotten. / 3. Mose 19,31 -- Ihr sollt euch nicht wenden zu den Wahrsagern, und forscht nicht von den Zeichendeutern, daß ihr nicht an ihnen verunreinigt werdet; denn ich bin der HERR, euer Gott. / 5. Mose 18,10-14 -- 10 daß nicht jemand unter dir gefunden werde, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen lasse, oder ein Weissager oder Tagewähler oder der auf Vogelgeschrei achte oder ein Zauberer 11 oder Beschwörer oder Wahrsager oder Zeichendeuter oder der die Toten frage. 12 Denn wer solches tut, der ist dem HERRN ein Greuel, und um solcher Greuel willen vertreibt sie der HERR, dein Gott, vor dir her. 13 Du aber sollst rechtschaffen sein mit dem HERRN, deinem Gott. 14 Denn diese Völker, deren Land du einnehmen wirst, gehorchen den Tagewählern und Weissagern; aber du sollst dich nicht also halten gegen den HERRN, deinen Gott.

Das letzte Buch der Bibel kündigt mit größtem Ernst und Schrecken an: „Den feigen Menschen aber und den Ungläubigen, den mit Greueln Befleckten, den Mördern und Hurern, den Zauberern und Götzendienern sowie allen Lügnern gilt es: Ihr Teil ist in dem See, der mit Feuer und Schwefel brennt!“ [Lies Offb. 21,8; 22,15.]

Offenbarung 21,8 -- Der Verzagten aber und Ungläubigen und Greulichen und Totschläger und Hurer und Zauberer und Abgöttischen und aller Lügner, deren Teil wird sein in dem Pfuhl, der mit Feuer und Schwefel brennt; das ist der andere Tod. / Offenbarung 22,15 -- Denn draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Hurer und die Totschläger und die Abgöttischen und alle, die liebhaben und tun die Lüge

Noch nie sah es auf dem Gebiet dieser dunklen Sünden und Greuel so schlimm aus wie in unseren Tagen, und man hat den Eindruck, daß der Teufel von Tag zu Tag an Macht und Einfluß zunimmt! Zahllose Menschen lassen sich immer wieder das Horoskop stellen und richten sich ganz und gar nach dem, was ihnen dort nahegelegt wird. Möchten doch auch noch Menschen da sein, die Gottes ernste und erschütternde Warnungen vor solchen Mächten der Finsternis hören und rechtzeitig Befreiung und Erlösung bei Jesus Christus suchen, der allein freimachen kann von der Macht der Finsternis und der die Zukunft der Ihm vertrauenden Gläubigen so licht und freudevoll macht!

(Freitag, 24. Juli 1953)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 23.03.2020 19:24 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)