BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Bücher AT -- 1. Mose – 256 (Die Nachfahren Noahs)
Diese BLZ Andacht: -- Im Original -- ERWEITERT

Vorige Andacht -- Nächste Andacht

DAS ERSTE BUCH MOSE (Genesis)
C. NOAH und seine Nachkommen (1. Mose 6,1 - 11,9)

17. Die Nachfahren Noahs: Sems Hauptlinie und Hams und Jafets Nebenlinien (1. Mose 10,1-32)


1. MOSE 10,8-12

8 Chus aber zeugte den Nimrod. Der fing an ein gewaltiger Herr zu sein auf Erden, 9 und war ein gewaltiger Jäger vor dem HERRN. Daher spricht man: Das ist ein gewaltiger Jäger vor dem HERRN wie Nimrod. 10 Und der Anfang seines Reiches war Babel, Erech, Akkad und Chalne im Lande Sinear. 11 Von dem Land ist er gekommen nach Assur und baute Ninive und Rehoboth-Ir und Kalah, 12 dazu Resen zwischen Ninive und Kalah. Dies ist die große Stadt.

OFFENBARUNG 18,1-5

1 Und darnach sah ich einen andern Engel herniederfahren vom Himmel, der hatte eine große Macht, und die Erde ward erleuchtet von seiner Klarheit. 2 Und er schrie aus Macht mit großer Stimme und sprach: Sie ist gefallen, sie ist gefallen, Babylon, die große, und eine Behausung der Teufel geworden und ein Behältnis aller unreinen Geister und ein Behältnis aller unreinen und verhaßten Vögel. 3 Denn von dem Wein des Zorns ihrer Hurerei haben alle Heiden getrunken, und die Könige auf Erden haben mit ihr Hurerei getrieben, und die Kaufleute auf Erden sind reich geworden von ihrer großen Wollust. 4 Und ich hörte eine andere Stimme vom Himmel, die sprach: Gehet aus von ihr, mein Volk, daß ihr nicht teilhaftig werdet ihrer Sünden, auf daß ihr nicht empfanget etwas von ihren Plagen! 5 Denn ihre Sünden reichen bis in den Himmel, und Gott denkt an ihren Frevel.

Von unserem 10. Kapitel des 1. Buches Mose bis zum Kapitel 18 der Offenbarung tritt Babel wieder und wieder auf den Schauplatz und zwar stets als entschlossene Feindin aller derer, die gerade jetzt den Platz des öffentlichen Zeugnisses für Gott und für Christus einnehmen! In alter Zeit war Babel ein Land und eine Stadt. In der Offenbarung wird Babel als religiöse Macht gekennzeichnet, die die wahre Gemeinde Gottes nachäfft, haßt und bekämpft. Jedesmal noch, wenn Gott ein klares, bestimmtes Zeugnis Seiner Macht und Gnade auf Erden aufrichtete, hatte Satan ein „Babel“ bereit, um Gottes Sache zu stören und wenn möglich, zu verderben! Mit einem Wort: Babel erscheint stets als ein von des Teufels Hand gebildetes und bereitetes Werkzeug, um die Wirkungen Gottes zu unterdrücken und ihnen entgegenzuarbeiten! Wer das gottwidrige, religiöse System Babels im Kampf gegen die Gemeinde Gottes erkennen will, der möge die Kapitel 17 und 18 im Buch der Offenbarung gründlich lesen. Babylon erscheint dort in grellstem Gegensatz zu der Braut des Lammes, der Gemeinde Gottes. Schließlich erblicken wir, wie dieses ganze gottfeindliche Babel wie eingroßer Mühlstein ins Meer geworfen wird, und dann kommt die Hochzeit des Lammes mit all den sie begleitenden Segnungen und Herrlichkeiten. [Lies Offb. 18,21-24; 19,6-9.]

Offenbarung 18,21-24 -- 21 Und ein starker Engel hob einen großen Stein auf wie einen Mühlstein, warf ihn ins Meer und sprach: Also wird mit einem Sturm verworfen die große Stadt Babylon und nicht mehr gefunden werden. 22 Und die Stimme der Sänger und Saitenspieler, Pfeifer und Posauner soll nicht mehr in dir gehört werden, und kein Handwerksmann irgend eines Handwerks soll mehr in dir gefunden werden, und die Stimme der Mühle soll nicht mehr in dir gehört werden, 23 und das Licht der Leuchte soll nicht mehr in dir leuchten, und die Stimme des Bräutigams und der Braut soll nicht mehr in dir gehört werden! Denn deine Kaufleute waren Fürsten auf Erden; denn durch deine Zauberei sind verführt worden alle Heiden. 24 Und das Blut der Propheten und der Heiligen ist in ihr gefunden worden und all derer, die auf Erden erwürgt sind. / Offenbarung 19,6-9 -- 6 Und ich hörte wie eine Stimme einer großen Schar und wie eine Stimme großer Wasser und wie eine Stimme starker Donner, die sprachen: Halleluja! denn der allmächtige Gott hat das Reich eingenommen. 7 Lasset uns freuen und fröhlich sein und ihm die Ehre geben! denn die Hochzeit des Lammes ist gekommen, und sein Weib hat sich bereitet. 8 Und es ward ihr gegeben, sich anzutun mit reiner und schöner Leinwand. (Die köstliche Leinwand aber ist die Gerechtigkeit der Heiligen.) 9 Und er sprach zu mir: Schreibe: Selig sind, die zum Abendmahl wörtlich: "Hochzeitsmahl" des Lammes berufen sind. Und er sprach zu mir: Dies sind wahrhaftige Worte Gottes.

Alle Macht Babylons, alle seine Herrlichkeit, all sein Glanz und sein Stolz, sein Reichtum und seine Pracht – alles wird für ewig dahin sein. Babylon, diese große, religiöse Macht, die sich christlich nennt, wird auf immerdar hinweggefegt werden von der Erde mit dem Besen des göttlichen Strafgerichts in die Schrecken und die Trostlosigkeit ewiger Nacht und Finsternis! – Wir Kinder Gottes müssen sehr zusehen, daß wir gerade in religiöser Hinsicht den einfachen, klaren Weg der Bibel gehen und uns lösen lassen von allem, was nicht vom Heiligen Geist gewirkt ist! [Lies Jer. 51,6.45.50; 1. Thess. 5,21-24.]

Jeremia 51,6.45.50 -- 6 Fliehet aus Babel, damit ein jeglicher seine Seele errette, daß ihr nicht untergeht in ihrer Missetat! Denn dies ist die Zeit der Rache des HERRN, der ein Vergelter ist und will ihnen bezahlen. ... 45 Ziehet heraus, mein Volk, und errette ein jeglicher seine Seele vor dem grimmigen Zorn des HERRN! ... 50 So ziehet nun hin, die ihr dem Schwert entronnen seid, und säumet euch nicht! Gedenket des HERRN im fernen Lande und lasset euch Jerusalem im Herzen sein! / 1. Thessalonicher 5,21-24 -- 21 prüfet aber alles, und das Gute behaltet. 22 Meidet allen bösen Schein. 23 Er aber, der Gott des Friedens, heilige euch durch und durch, und euer Geist ganz samt Seele und Leib müsse bewahrt werden unsträflich auf die Zukunft unsers HERRN Jesu Christi. 24 Getreu ist er, der euch ruft; er wird's auch tun.

(Mittwoch, 5. April 1950)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 31.12.2013 19:38 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)