BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1951 -- 15. April
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1951
April 1951

Sonntag, 15. April 1951


1. Mose 19,23-26; Hiob 20,4-9; 34,20-28

Die Schrift sagt: „Der Herr wird Schlingen regnen lassen auf die Menschen, welche sich nach dem Gesetz Gottes nicht richten. Feuer und Schwefel und Glutwind wird ihr Teil sein!“ – Noch heute ist das Tote Meer ein Denkmal des Fluches und der strafenden Gerichte Gottes – ein Bußprediger für alle Zeiten und für alle Völker, insbesondere jedoch für die Bewohner des Landes Kanaan! Hohe, kahle Kalkfelsen umstarren das 76 Kilometer lange und 10 – 16 Kilometer breite Meer von allen Seiten, und noch in der Gegenwart sieht man, daß es durch eine gewaltige Versenkung entstanden sein muß. Es ist hochinteressant zu erfahren, daß das Tote Meer die tiefste Einsenkung der ganzen Erdoberfläche bildet. Der Wasserstand des Toten Meeres und des Jordan ist heute nahezu 400 Meter unter dem Meeresspiegel! - Weder Tiere noch Pflanzen vermögen hier zu leben. Das Tote Meer hat keinerlei Abfluß, die Luft ringsum ist schwül und schwer! Alles schweigt hier; kein Nachen durchzieht die schaurige Flut. Die Ufer sind kahl und alles ist mit Salz überzogen. – Der grauenvolle Tag, der uns in der Schrift beschrieben wird – an welchem die paradiesische Schönheit des Siddimtales auf immer in ein Land des Todes verwandelt wurde – der entsetzliche Untergang der Städte Sodom und Gomorra ist für die heutige Menschheit nur ein geringes Vorspiel von dem jetzt nahe bevorstehenden Gericht Gottes über die ganze Welt! Der Apostel Petrus stellt uns diesen kommenden Untergang unseres Erdballs erschütternd vor Augen: „Die sichtbaren Himmel werden dann mit gewaltigem Krachen und Dröhnen vergehen, denn ihre Grundstoffe werden in Brand geraten und sich in der Flammenglut auflösen. Die Erde aber wird mit allen Menschenwerken, die auf ihr sind, verbrannt werden!“ [Lies 2. Petr. 3,8-15; Joel 1,15; 2,30.31.]

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 26.02.2014 12:53 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)