BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1950 -- 24. April
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1950
April 1950

Montag, 24. April 1950


2. Korinther 2,14.15; 1. Korinther 15,57.58

Du sollst ein Segen sein!“ Wahrhaft geheiligte und liebevolle Gläubige sind ihren Mitmenschen stets ein großer Segen geworden. Herr J. A. Jakob war Buchhalter in einem großen Geschäft und hatte sein Zimmer im Hause des Geschäftsinhabers. Er war es so gewohnt, ohne Gebet und Bibellesen abends zu Bett zu gehen. Doch nun wurde ein zweiter Buchhalter, ein junger Mann, namens Miller im Geschäft eingestellt. Da das Zimmer von Herrn Jakob geräumig war, durfte der junge Mann auch dort schlafen. Am ersten Abend, an welchem sie zusammen aufs Zimmer gingen, beeilte sich Herr Jakob wie immer, schnell zur Ruhe zu kommen. Zu seinem Erstaunen jedoch bemerkte er, daß sein neuer Kollege das Nachttischlämpchen nahm, aus seinem Koffer seine Bibel hervorholte und ganz aufmerksam und selbstverständlich in der Bibel las. Mit der gleichen Ruhe kniete er daraufhin an seinem Bett nieder und betete still und ernstlich zu seinem Gott. Auch in der Folge sprach er nie ein Wort darüber, daß Herr Jakob ohne Bibel und Gebet lebte! Doch er tat viel Besseres: er benahm sich liebevoll und demütig und betete sehr für Herrn Jakob. [Lies Röm. 12,9-15.] Innerhalb weniger Monate bekehrte dieser sich zu Christus, da er durch den Wandel seines jungen Schlafgenossen und durch dessen Fleiß und Arbeitstreue ein so kraftvolles Zeugnis vom Glauben empfing. Wie schön war nunmehr erst die herzliche Gemeinschaft, die die beiden Männer miteinander hatten vor dem Angesicht Gottes! – Nach drei Jahren eifriger Nachfolge konnte Herr Jakob nicht mehr anders, als sich ganz dem Dienst des Evangeliums zu widmen. Er war nun ein freudiger Verkündiger der Rettungsbotschaft Jesu Christi an die Menschen. Im Lauf der Zeit, wurden Hunderte durch seine gesegnete Tätigkeit bekehrt. An dem jungen Miller aber war die Verheißung des Herrn wahr geworden: „Ich will dich segnen, und du sollst ein Segen sein!“ [Apg. 8,26-40; Matth. 28,18-20.]

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 13.01.2014 09:04 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)