BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1948 -- 30. Dezember
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1948
November 1948

Donnerstag, 30. Dezember 1948


Hiob 5,17-19; Jeremia 30,12-17; 33,6-8

Pastor Moderson fährt fort: „Der Herr nimmt den Meißel der Trübsal und Leiden, um uns von dem ‚Dreck‘ zu befreien. Wenn der Marmorblock hätte schreien können - man hätte sein Geschrei im ganzen Dorf gehört! Wir aber können schreien, und wir tun es auch leider oft genug, wenn der Herr den Meißel ansetzt, um uns zu behauen; wie töricht ist das doch! [Lies Jes. 48,10.11; 54,11-17.] Wir alle kennen die Worte: Unter Leiden prägt der Meister in die Herzen in die Geister Sein allgeltend Bildnis ein. Wie Er dieses Leibes Töpfer, will Er auch des künft’gen Schöpfer auf dem Weg der Leiden sein. - Halt Ihm still, lieber Bruder, liebe Schwester, Er will aus dir etwas machen zum Lobpreis Seines Namens. Wehre dich nicht und weigere dich nicht, es sind Liebesschläge.- „Eines Tages als ich Meister Schmitt wieder einmal zusah, fragte ich ihn: Was machen Sie aber, wenn Sie etwas zu fest geschlagen haben und es ist ein zu großes Stück abgesprungen?“ Ich wollte wissen, ob dann die ganze Arbeit umsonst gewesen und die Gestalt verdorben sei – ob es ein Mittel gäbe, um den Schaden wieder gut zu machen. Da sagte er bedächtig: Kommt nicht vor! Ich aber ließ mich nicht so schnell abweisen und wiederholte meine Frage. Ich bekam jedoch wieder die kurze Antwort: Kommt nicht vor! Zum drittenmal frage ich ihn das gleiche. Da wurde er beinahe unwillig und sagte: ‚Wie oft soll ich’s Ihnen denn sagen? Kommt nicht vor!‘ Das war mir eine Predigt fürs ganze Leben. - Ob es bei Meister Schmitt nie vorgekommen ist, daß weiß ich nicht; aber das weiß ich: Bei unserem Gott kommt es nicht vor! Er weiß jedem Schlag Seines Meißels so viel oder so wenig Kraft und Nachdruck zu geben, wie es gerade nötig ist. Er schlägt nichts weg, was nicht weg muß! Nichts kommt in den Abfall, was nicht in den Abfall gehört.“ – Ach wie oft haben wir alle schon gedacht: „Er macht es doch zu arg. So ein Unglück nach dem anderen – das ist doch zu viel! – Meister Schmitt hat recht: „Kommt nicht vor!“ „Gott macht keinen Fehler in unserer Führung. Das ist gewißlich wahr. (Lies Psalm 36,5-7a; Psalm 77,13.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 30.07.2013 12:08 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)