BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1948 -- 28. November
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1948
November 1948

Sonntag, 28. / Montag, 29. November 1948


1. Mose 2,1-3; 2. Könige 19,15

Am siebenten Tag schauen wir hier die Vollendung des Schöpfungswerkes Gottes. Sein Schaffen war beendet und Er segnete und heiligte den siebenten Tag. Damit drückte Gott seiner gesamten Schöpfung das Siegel des Wohlgefallens auf und ging von neuem in die Ruhe seines allgenugsamen ewigen Wesens ein, aus der Er hervorgetreten war, um die durch Satans Fall zerstörte Welt von neuem zu wunderbarer Schönheit und Lebenskraft zu führen! Wir dürfen aber dabei nicht denken, daß Gott irgendwie ermüdet gewesen wäre durch dieses Schaffen. Die Schrift sagt: „Ein ewiger Gott ist der Herr, der Schöpfer der Enden der Erde. Er ermüdet nicht und ermattet nicht: unergründlich ist Sein Verstand!“ Der Abschluß des Schaffens Gottes wird als ein Ruhen, als ein Sich-erholen und Sich-erquicken bezeichnet. In 2. Mose 20,11 hören wir: „ In sechs Tagen hat der Herr den Himmel und die Erde geschaffen, das Meer und alles was darin ist; aber am siebten Tag hat er geruht und sich erquickt. Darum hat der Herr den Sabbattag gesegnet und geheiligt!“ (2. Mose 31,17.) So wirklich und wunderbar die Schöpfungsarbeit Gottes war, so wirklich und herrlich ist auch Gottes Ruhe! – Nun folgt die Erhaltung der einmal erschaffenen Welt, die in gewissem Sinn ein fortlaufendes Schöpferwerk ist. Wie völlig Christus von Anfang an mit dem Vater an diesem Schöpfungs- und Wiederherstellungswerk wie auch an der Erhaltung der Welt beteiligt ist, sagen uns die folgenden Schriftstellen: Sprüche 8,22-31; Joh. 1,1-3; Kol. 1,16; Hebr. 1,1-3a. In diesem Ruhen Gottes erkennen wir die völlige Befriedigung und das Wohlgefallen des Schöpfers an dem nunmehr einheitlichen, harmonischen und daher befriedigenden Ganzen der vielgestaltigen Schöpfung. Dieses Wohlgefallen Gottes an Seinem vollendeten Werke strömt als Segnung auf dasselbe über, gibt ihm Teil an Gottes eigener Ruhe und erfüllt es mit Seinem Frieden. [Lies Hebr. 1,10-12; vgl. Psalm 104,30.31; Pred. 8,17; Jes. 29,22.23.]

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 30.07.2013 11:57 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)