BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1923 -- 11. Juli 1923
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1923
Juli 1923

Mittwoch, den 11. Juli 1923


Sacharja 4,1-3; Matthäus 5,14-16

Das Neue an diesem Leuchter ist der goldene Ölbehälter an seiner Spitze und die sieben (oder siebenmal sieben) goldenen Zuflußröhren, welche beständig den Lampen Öl zuführen. Damit soll die Fülle geistlichen Lebens und Lichtes dargestellt werden, welche das kommende Herrlichkeitsreich Christi auf Erden kennzeichnen wird. (Lies Jes. 44,1-5; 55,10-13; 62,1-5; Hes 36,25-28; 39,29.) - In der herrlichen Zukunft wird Israel nicht, wie in der Vergangenheit, nur durch einen äußerlichen Gottesdienst der Schatten und Vorbilder, welcher stets wiederholt werden mußte und doch nicht zu dauernder Gemeinschaft führte, mit Gott in Verbindung stehen. Nein, im kommenden Reiche wird Gottes altes Bundesvolk die Fülle göttlichen Lebens und geistlicher Kraft durch Christum empfangen - durchdrungen und erfüllt sein von dem ewigen Lebensgeist Gottes. Aber nicht zu trägem, selbstsüchtigem, „geistlichem Genuß“, sondern um zu brennen und zu leuchten für Gott - ein Segensträger und Segensspender Gottes zu sein für die ganze Völkerwelt des Tausendjährigen Reiches, wie Gott es schon dem Erzvater Abraham von altersher verheißen (1. Mos. 12,2.3). - Heute ist die Gemeinde in Christo von Gott gesegnet mit jeder geistlichen Segnung in den himmlischen Regionen. Wir haben nicht einen Geist der Furcht empfangen, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. „Wir haben nicht den Geist der Welt empfangen, sondern den Geist, der aus Gott ist, auf daß wir die Dinge kennen, die uns von Gott geschenkt sind, welche wir auch verkündigen.“ Wozu sind wir also eine kurze Zeit in der Welt? Nicht, um für uns selbst zu leben - auch nicht, um ein geistliches Genußleben zu führen, sondern um für Gott zu leuchten und zu arbeiten, um den Menschen zu helfen und zu dienen. Die lieblichen Früchte des Geistes werden überall da sich auswirken, wo die Zuflüsse des Heiligen Geistes ungehemmt empfangen werden. (Lies Gal. 5,22!)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 27.06.2019 16:16 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.140)