BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1922 -- 23. September 1922
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1922
September 1922

Sonnabend, den 23. September 1922


Haggai 2,20-22

Zum zweitenmal am gleichen Tage empfängt der Prophet eine Botschaft, welche sich im besonderen an den Landpfleger Serubbabel als Nachkommen Davids und Träger des allerdings zu jener Zeit tief erniedrigten jüdischen Königtums richtete. (Vgl. Sach. 4,6-10.) Jehova wiederholt die Ankündigung einer Weltumwälzung - der „Erschütterung von Himmel und Erde“ - um dem Davidischen Königtum und damit zugleich Seinem eigenen ewigen Reich auf Erden Raum und Bahn zu machen. Kap. 2,6.7 wies auf dieses größte aller Weltgeschehnisse, das heute noch in der Zukunft liegt, aber wohl nahe bevorsteht, bereits hin. Und alle Propheten sagen es uns, daß die Reiche dieser Welt wanken und fallen müssen, um dann gänzlich erneuert in die Hand Jesu Christi, des wahren Davidssohnes, gegeben zu werden, welcher zugleich der Sohn Gottes ist und zum „Herrn aller Herren“, zum „König aller Könige“ von Gott gesetzt und gesalbt ist! (Lies Dan. 7,13.14.27; Ps. 2; 22,27.28 [Luther 22,28.29]; Ps. 45; 110,1-3.)

Hes. 26,1-21 zeigt uns Tyrus als Bild der gesamten Weltmacht. Diese wird gerichtet und zertrümmert werden, um dem Herrlichkeitsreich Jesu Christi, des ewigen Königs, Platz zu machen!, [vgl. Dan. 2,31-45; Offenb. 11,15-18; 12,10; 17,12-14.] - Die Macht der irdischen Throne und Gewalten beruht auf ihrer Kriegsmacht, ihren Streitwagen, Rossen und Reitern. Diese sollen stürzen und fallen, und zwar einer durch das Schwert des anderen. Es werden also in dem letzten großen Kampfe vor der tausendjährigen Friedensregierung Christi die Feinde einander auch gegenseitig aufreiben. (Vgl. Hes. 38,21; Sach. 14,13.) Vor allem aber wird es die göttliche Siegesmacht Christi sein, die alle feindlichen Mächte und Kräfte, Kämpfer und Kampfmittel vernichtet. Das bekehrte Israel aber wird unter der Führung Christi herrlich siegen und dann unter Seinem Herrlichkeitszepter wunderbar gesegnet werden. Und mit und unter Israel all diejenigen Völker, welche Christo als dem Weltheiland und Weltherrscher, dem wahren David und Salomo huldigen und dienen wollen! [Vgl. Jes. 59,15b-21; Joel 3,9-21; Obadja 15-21; Zeph. 3,6-20.]

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 27.06.2019 08:42 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)